Die Türkisch Islamische Gemeinde Unna e.V. feierte Kermes

Anzeige
Vorsitzender der Türkisch Islamischen Gemeinde Unna e.V. Yusuf Koç
Unna: Rund um ihre Moschee | Samstag und Sonntag, 21. und 22. Oktober 2017 I Von 11:00 bis 20:00 Uhr

Zwei Tage offene Tür am Gemeindefest an der Moschee

Wir laden Sie recht herzlich zu unserem Gemeindefest ein und möchten Ihnen die türkische Kultur präsentieren, sowie religiöse und kulturelle Dialoge zur Integration fördern, so stand es auf dem Einladungsflyer. Es war nicht nur eine Einladung an die 280 Familien der Gemeinde, sondern sie ging auch an Mitbürger, Nachbarn und Freunde, ungeachtet ihrer Religion und Nationalität. So waren hier nicht nur die Mitglieder der türkisch-islamischen Gemeinde Unna unter sich.

Auf das Wetter haben wir keinen Einfluss, so der Vorsitzende der Türkisch Islamischen Gemeinde zu Unna e.V. Yusuf Koç. Ich freue mich aber über die vielen Besucher, die an diesen beiden Tagen gekommen sind.

Ein Grill-Duft lag in der Luft als ich von der Straße zum Gemeindeplatz einbog. An einem langen Stand wurden hier türkische Grillspezialitäten, wie die begehrten heißen Hackfleischspieße und Döner angeboten. Im langen Zelt auf der linken Seite gab es
Lahmacun die leckere türkische Pizza und Baklava und Kadayif die zwei extrem süßen Dessertangebote, um nur einiges aus dem großen Angebot zu nennen

Die große Hüpfburg war ständig umlagert. Kinder-Folkloregruppen, davon gibt es drei Gruppen im Alter von 4 bis 6, von 7 bis 10 und von 10 bis 12 Jahren begeisterten die Zuschauer. Musik und eine Tombola gehörten zum Programm. Neben landestypischer Musik, Bewirtung und Folklore konnten sich Besucher auch durch die Räume des Gotteshauses führen und die Einrichtungen erklären lassen.

35 Jahre türkisch-islamische Gemeinde Unna
Am 30. Oktober 1961 unterzeichneten Deutschland und die Türkei ein Anwerbeabkommen, das dringend benötigte Arbeitskräfte für die Industrie nach Deutschland bringen sollte. Die sogenannten „Gastarbeiter“ haben den Aufbau nach dem Krieg mitgetragen, viele sind geblieiben, haben hier ihre Existens aufgebaut und sind Mitbürger geworden.
Am 7. März 1982 wurde die „Türkisch-Islamische Gemeinde zu Unna e.V.“ gegründet.

Mein Fazit
Jenseits aller Unterschiede, Probleme und Missverständnissen zwischen den Völkern kann es auch ganz einfach Spaß machen an so einem Fest teilzunehmen. Die Türken in Unna, das sind familiäre, traditionsbewusste, gottgläubige und lebenslustige Menschen. Bei der Kermes, zu der sie jedes Jahr einladen, war die sprichwörtliche Gastfreundschaft das oberste Gebot und den vielen Besuchern, die das ganze Wochenende die Gebets- und Gemeinderäume besichtigten und sich türkische Gerichte schmecken ließen, fehlte es an nichts.
.
Fotos bunt gemixt © Jürgen Thoms
24.10.17 15:44:50
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
25.838
Helmut Zabel aus Herne | 29.10.2017 | 09:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.