Gewerbeverein Massen feierte 50-jähriges Bestehen im Festsaal Deifuhs

Anzeige
Wilhelm Jonas, Jörg Budde mit seinem Saxophon stimmte die Gäste auf einen schönen Abend ein und Klaus-Martin Neuhaus
 
Ortstvorsteher Dr. Peter Kracht
  Unna: Festsaal Deifuhs | Samstag, 18. November 2017 I 18:00 Uhr

Rückblick, Ausblick und ein gelungener Abend

Rund 140 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen, Schulen und der Kirche konnte der Vorsitzende des Gewerbevereins Massen Wilhelm Jonas an diesem Abend begrüßen.

Vor 50 Jahren gab es in Massen ein wichtiges Ereignis: am 16. November 1967 gründeten engagierte und verantwortungsbewußte Massener Kaufleute in der ersten Vorstandssitzung mit Heinrich Paschedag den Massener Gewerbeverein. Sehr ausführlich ging  Wilhelm Jonas auf die erfolgreiche Geschichte mit den zahlreichen Veranstaltungen des Vereins, vom Weihnachtsmarkt bis „Massen fest in Kinderhand“ ein.

Wir wollen uns auch in Zukunft für die Massener Bürger engagieren. Damit wir das auch können sind Mitstreiter und Unterstützer im Gewerbeverein immer herzlich willkommen,
sagte Wilhelm Jonas.

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Werner Kolter für das langjährige Engagement des Vereins im Stadtteil Massen.

Danach war das Mikrofon frei für unseren Ortsvorsteher Dr. Peter Kracht

Anmerkung:

Aus Zeitgründen wurde die  Rede leicht verkürzt gehalten. Hier das  ursprüngliche Originalmanuskript.

Liebe Jubiläumsgäste,
„Wir wollen sehen und hoffen, daß alle Massener Gewerbereibende unter ein Dach kommen, damit wir in der hiesigen Gemeinde einen entsprechend starken Block innerhalb Massen bilden.“ Mit diesen Worten eröffnete Heinrich Paschedag am 16. November 1967 die erste Sitzung des Gewerbevereins Massen im Lokal Jägerhof, zu der sich 36 Massener Geschäftsleute eingefunden hatten.

Seither sind 50 Jahre vergangen, ein halbes Jahrhundert, fast zwei Generationen! Einiges hat sich seither verändert – oder sollte man wohl besser sagen: Es haben sich gewaltige Veränderungen ergeben, die 1967 noch nicht in Ansätzen abzusehen waren – im Großen wie im Kleinen! Das Handy war noch nicht erfunden, ebenso wenig wie das Internet! Eine deutsche Wiedervereinigung schien seinerzeit so weit entfernt wie der Mond – oder gar noch ein Stück weiter…

Fest stand allerdings damals schon, dass es im Land Nordrhein-Westfalen eine kommunale Neuordnung geben werde. Ein Ergebnis derselben war der zum 1. Januar 1968 erfolgte Zusammenschluss Massens mit Unna. Gleichwohl oder vielleicht gerade deswegen wurde der Massener Gewerbeverein aus der Taufe gehoben. In Unna übrigens entstand nahezu zeitgleich auch ein Gewerbeverein - aber hier verzeichnen die Annalen nur magere 15 Teilnehmer an der ersten Sitzung.

Auch in der neuen gesamt-städtischen Konstellation behielt der Massener Gewerbeverein seine Berechtigung - und das bis heute! Allen Unkenrufen zum Trotz (Stichwort: Internethandel!) scheint es in letzter Zeit bei vielen Bürgerinnen und Bürgern ein erfreuliches gesellschaftliches Umdenken zu geben, was einhergeht mit einer neuen Definition von „Heimat“.

Der Begriff „Heimat“ war jahrzehntelang negativ belastet, Heimat war ein Unwort, suggerierte Deutschtümelei und galt als Synonym für rückwärtsgewandt. Heute hingegen ist „Heimat“ allgemein positiv belegt, selbst die großen Filialisten haben „Heimat“ für sich entdeckt.

Der Massener Gewerbeverein ist ohne Zweifel ein wichtiger Teil dieser unserer Massener „Heimat“.
Er engagiert sich vor Ort mit vielfältigen Aktionen - so etwa ehrenamtlich mit den Schützenschwestern und Schützenbrüdern vom Schützenverein Massen beim „Hellweg-Rummel“, dessen Realisierung wahrhaftig eine Menge Vorbereitung erfordert.
Trotz Internet, trotz E-Bay, Amazon und anderer Internet-Anbieter hat sich der Massener Gewerbeverein vor Ort behauptet als Partner der Bürgerinnen und Bürger, und füllt bis heute aus, was Heinrich Paschedag damals als Wunsch und Hoffnung formuliert hat, nämlich „einen starken Block innerhalb Massens zu bilden“ - zum Wohle des Ortsteils.
In der Versammlung vom 16. November 1967 referierte Helmut Kasper, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Gewerbeverbandes im Landesverband Nordrhein-Westfalen über das Thema „Sinn und Zweck des Gewerbevereins“. Dabei skizzierte er, dass der Beweis eines lebendigen Gewerbevereins vor allem auch darin bestehe, dass man zum Beispiel bei festlichen Veranstaltungen eine Aufgabe für die Allgemeinheit übernehmen könne.

Dass der Massener Gewerbeverein sich einbringt und sich in diesem Sinne für seinen Ortsteil und die dort lebenden Menschen engagiert, ist sicherlich unbestritten. Unser Bürgermeister hat gerade schon aufgezählt, wie der Gewerbeverein zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls in Massen beiträgt, wie er letztlich den Begriff „Heimat“ mit Leben erfüllt und Tradition im besten Sinne für unseren Ortsteil schafft.
Zu den besonderen Höhepunkten zählt alle Jahre wieder der Weihnachtsmarkt auf dem Gemeindeplatz. Hier trifft man sich bei einem bunten Bühnenprogramm, hier wird gelacht und so manche alte Geschichte erzählt. Und wer Glück hat, darf sich auf einen „dicken“ Gewinn aus der großen Lostrommel freuen. Hier steht nicht der Kommerz im Vordergrund, sondern die Förderung des Zusammengehörigkeitsgefühls.
Der Weihnachtsmarkt bei uns in Massen ist schlicht und ergreifend etwas Besonderes.
Im Editorial der Winterausgabe unserer Zeitschrift „Westfalium Hellweg“ habe ich es so formuliert: „Weihnachtmärkte locken jetzt wieder zahlreich in so manchen Hellwegort. Große, aber auch kleine, die nur an einem Wochenende stattfinden. Zu den schönsten zählt sicherlich der kleine Weihnachtsmarkt in Unna-Massen – direkt am Massener Hellweg – der Jahr für Jahr Hunderte Besucher anzieht. Hier geht´s westfälisch-gemütlich zu.“
Mehr gibt es nicht eigentlich zu sagen, außer, dass ich mich als Ortsvorsteher sehr freue, einen solch aktiven Gewerbeverein hier vor Ort bei uns in Massen zu haben!
Ad multos annos, wie der Lateiner sagt - auf viele weitere Jahre und Glückauf!


Zum Unterhaltunsprogramm gehörten
Jörg Budde der mit dem Saxophon die Gäste begrüßte, die SOS Brothers mit Sängerin, der Auftritt vom Comedy-Duo Änne und Lisbeth und die Massener Wandervögel.


Kurzinfos zum Massener Gewerbeverein e.V.
Der Verein hat zurzeit 86 Mitglieder. Zum Vorstand gehören:
1. Vorsitzender Wilhelm Jonas, 2. Vorsitzender Christopher Klein und Kassierer Klaus Martin Neuhaus  
Beiratsmitglieder:
Claudia Wünnemann, Uta Prünte, Helmut Engel, Peter Kneiphoff, Reinhard Floegel, Andreas Opitz


Fotos bunt gemixt © Jürgen Thoms
20.11.17 21:14:26
1
1
1 1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.