Wieder Gold in Luxembourg für Aylin
Girl Power in Luxembourg

5Bilder

Luxembourg Open G1
Von einer Station zur nächsten: Dresden, Innsbruck und nun Luxembourg Strassen. In diesem Intervalle besuchte das LSG Taekwondo Team an den letzten Wochenenden die Deutschen Meisterschaft und die G1 Turniere mit dem Wettkampf Team. Ohne Verschnaufpause und Regeneration, mussten die G1 (Grandprix) Turniere besucht werden, um bei Platzierungen auf den ersten drei Rängen und somit wertvolle Punkte auf Weltebene zur erzielen.
Nach der erfolgreichen Deutschen Meisterschaft in Dresden und die Drittplatzierung der LSG Taekwondo Teams in der Mannschaftswertung, ging es für eine Auswahl des Teams nach Innsbruck zu dem nächsten Wettkampf. Joshua Pauly und Isnaur El´darhanov verpassten nach ihren gewonnen Vorrundenkämpfen, sehr knapp den Einzug ins Viertelfinale. Die 14 -jährige Aylin Cecile Colak allerdings startete von Anfang an souverän durch und holte sich im schönen Innsbruck die Goldmedaille. Sie ließ ihren Gegnerinnen keine Chance und gewann sogar 2 Kämpfe im technischen KO.
Gleich darauf stand für Aylin Cecile Colak das nächste und letzte internationale G1 Turnier vor der Sommerpause in Luxembourg Strassen, vor der Brust. Nach Ihrem Freilos in der ersten Runde, besiegte Aylin wiedermal im technischen KO., mit 20 Punkten Unterschied, ihre Gegnerin. Technische und taktisch gut aufgestellt stellte sich Aylin sich ihrer Kontrahentin aus dem Deutschem Nationalteam. Auch diese Partie ging vorzeitig für Aylin positiv aus, da die national Kämpferin aufgab. Im Finale war es ebenfalls ein reines deutsches Match gegen Julia Zimmerling, die Aylin mit 7:5 besiegte. Sensationell, das 2. Mal hintereinander Gold für Aylin Colak auf einem G1 Weltturnier. Zeitgleich auf den anderen Matt erkämpfte sich die junge Langenbergerin Melina Heckmann das Viertelfinale und verlor mit einem Punktestand von 10:12. Ganz knapp, aber glücklich über die Bronzemedaille freute sich Melina bei der 2. Teilnahme eines Grandprix Turniers.
Girls Power beim TU- NRW (Taekwondo Union Nordrhein Westfalen)- alle Medaillen an diesem Tag gingen an die starken Girls des TU-NRW Verbandes.
Aus dem Langenberger Team ärgerten sich Isnaur El´drahanov nach 2 gewonnen Vorrundenkämpfe, sowie Ceyda Arslan und Joshua Pauly für den verpatzten Einzug in die Medaillenkämpfe. Die Konkurrenz auf diesen G1 Turnieren ist enorm groß, man misst sich mit starken Teilnehmer wie z.B. aus Israel, Dänemark, Frankreich etc..

Autor:

Melanie Colak aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen