Tennis im Netzballverein:
NBV-Jugend-Teams starten mit Siegen in die Saison - Herren 70 gewinnen 5:1 gegen Mettmann in der ersten Verbandsliga

Einen starken Auftakt haben die U 15 Mädchen gegen TC Stadtwald Hilden auf die Asche gelegt. Mit 4:2 haben gewonnen (von links nach rechts) Annabelle Rother, Jana Schübbe, Jolin Schmidt-Sicking, Johanna Mölders und Liv Ihlo.
  • Einen starken Auftakt haben die U 15 Mädchen gegen TC Stadtwald Hilden auf die Asche gelegt. Mit 4:2 haben gewonnen (von links nach rechts) Annabelle Rother, Jana Schübbe, Jolin Schmidt-Sicking, Johanna Mölders und Liv Ihlo.
  • Foto: Netzballverein Velbert
  • hochgeladen von Katja Ihlo

Velbert, 08. Juli 2019. Während die meisten Mannschaften im Netzballverein ihre Medenspiel-Saison bereits beendet haben, legen drei Jugend-Teams jetzt erst so richtig los.

Einen richtig guten Start legten die U 15 Mädchen auf die Asche: Gegen die als sehr stark eingeschätzten Gegnerinnen vom TC Stadtwald Hilden, gelang den Netzballerinnen auswärts ein toller 4:2 Auftaktsieg. Die Punkte für den NBV lieferten in den Einzeln Johanna Mölders mit 6:3, 5:7 und 10:6, Jana Schübbe mit 6:2, 6:0 und Jolin Schmidt-Sicking mit 6:1, 6:1. Nur Liv Ihlo musste sich an Position eins mit 2:6, 3:6 geschlagen geben.

Nach der 3:1-Führung holten Liv Ihlo und Jana Schübbe dann mit 6:1, 6:3 den Siegtreffer. Jolin Schmidt-Sicking und Annabelle Rother unterlagen mit 6:7, 1:6 zum 4:2 Endstand. Mannschaftsführer Olaf Mölders freut sich über das starke erste Spiel der U 15 Mannschaft in der Bezirksklasse A und erklärt: „Das Spielniveau ist schon sehr hoch, da es für die Altersklasse in unserer Region keine höhere Liga gibt und wir auf sehr gute Gegner treffen.“

Auch das Debüt der U 18 Mädchen in der Bezirksklasse A im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft des Wiescheider mit dem Langenfelder TC ist geglückt.

Hier gingen gleich alle vier Einzel auf das Konto der Netzballerinnen: An Position eins gewann Julia Mölders überlegen mit 6:0, 6:2, dahinter erkämpfte sich Eva Eilert den Sieg mit 6:3, 4:6 und 10:7 im Match Tie Break, Feyha Mollaalioglu gewann glatt mit 6:0, 6:1 und Michelle Schendzielorz noch deutlicher mit 6:0, 6:0. Mit der 4:0-Führung im Rücken holten Eva Eilert und Feya Mollaalioglu einen weiteren sehr klaren 6:0, 6:0 Sieg im Doppel. Julia Mölders und Michelle Schendzielorz verloren knapp im Match Tie Break mit 6:4, 2:6, 7:10 zum 5:1 Endergebnis.

Den ersten Sieg im ersten Spiel holten sich auch die U 18 Jungen, ebenfalls in der Bezirksklasse A. Im Heimspiel gegen Grün Weiß Langenfeld setzte sich an Position eins Anton Nagel mit 6:3, 6:4 durch. Till Schneider kämpfte sich in einem sehr ausgeglichenen Match am Ende mit 5:7, 7:6 und 12:10 durch. An dritter Position verlor Justus Wissel mit 1:6, 1:6, dafür gewann Felix Heck seine Partie ungefährdet mit 6:0, 6:0.

Im Doppel konnten Till Schneider und Felix Heck dann noch einen weiteren Punkt mit 6:3, 6:2 für ihr Team zum 4:2 Sieg holen.

Nach den sehr erfolgreichen Auftaktspielen geht es nun aber erst Ende August weiter mit der nächsten Medenspielrunde der drei Jugend-Teams.

Kurz vor ihrem Saison-Finale stehen dagegen die die Herren 70 in der ersten Verbandsliga. In fünf Medenspielen konnten die sehr spielstarken Senioren bereits vier mal gewinnen: 4:2, gegen den Homberger TV und jeweils 5:1 gegen ESV BW Düsseldorf 1926, TC Am Volkswald Essen und den Mettmanner THC. Nur gegen den Tabellenersten BW Bedburdyck unterlagen die NBV-Herren 70 mit 1:5.

Mit dem 5:1 Sieg gegen den Mettmanner THC in der letzten Woche, konnten sich die Velberter den sehr guten zweiten Tabellenplatz sichern. Die Punkte für ihr Team holten dabei Elmar Borchardt mit 7:6, 6:2, Klaus Pöcking mit 6:2, 4:6, 10:8, Klaus Wennersbusch mit 6:1, 6:0 und Wilfried Franke mit 6:1, 6:1. Klaus Wennersbusch und Wilfried Franke gewannen zudem mit 6:2, 6:2 im Doppel, nur Elmar Borchard und Udo Ströter verloren mit 4:6, 5:7.

Nach einer sehr guten Saisonleistung freut sich das Team jetzt auf das letzte Spiel der Saison zuhause gegen Meiderich 03.

Eine freudige Überraschungsmeldung gab es noch für die Herren 30 des Netzballvereins: Als Tabellenzweite steigen sie nun doch unerwartet in die Bezirksklasse A auf. Mannschaftsführer Adrian Boenisch freut sich riesig mit seinem Team: „Das war eine tolle Neuigkeit, damit hätten wir nicht mehr gerechnet.“

Weitere Ergebnisse:
3. Herren, BK C gegen GW Langenfeld 4:5
4. Herren, BK D gegen Solinger TB 1:6
Damen 60, 2. VL gegen ESV SW Mülheim 1:5

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen