Mit neuer Lernmethode und viel Spaß zu schnellen Erfolgen
Netzballverein bietet ab sofort Fast Learning Tenniskurse für Erwachsene an - Erster Kurs startet am 17. Mai

Ab sofort bietet die Tennisschule im Netzballverein auch Fast Learning Kurse an. Thomas Lönegren von dem Unternehmen Tennis People hat dafür das NBV-Trainer Team geschult. Von links nach rechts: Assistenz-Trainer Tom Tillger, Co-Trainer Tom Schönenberg, Fast-Learning Trainer Thomas Lönegren und NBV-Chef-Trainer Mark Joachim.
3Bilder
  • Ab sofort bietet die Tennisschule im Netzballverein auch Fast Learning Kurse an. Thomas Lönegren von dem Unternehmen Tennis People hat dafür das NBV-Trainer Team geschult. Von links nach rechts: Assistenz-Trainer Tom Tillger, Co-Trainer Tom Schönenberg, Fast-Learning Trainer Thomas Lönegren und NBV-Chef-Trainer Mark Joachim.
  • Foto: Netzballverein
  • hochgeladen von Katja Ihlo

Velbert, 09. Mai 2019. „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“? Falsch! Zumindest auf das Erlernen des Tennissports trifft diese Aussage nach Meinung von Mark Joachim, dem Chef-Trainer des Netzballvereins nicht zu. Der mehrfache Deutsche Meister und Spieler der NBV- Niederrheinliga-Mannschaft der offenen Herrenklasse, ist überzeugt davon, dass man Tennis auch als Erwachsener noch sehr gut und mit viel Spaß erlernen kann.

In mehreren Kursen hat er zusammen mit seinem Trainer-Team die innovative und moderne Methode des Tennis Fast Learnings erlernt. Um sich selbst besser in die Rolle der Anfänger hineinversetzen zu können, hat das NBV-Trainer Team die Übungen selbst mit der schwächeren Schlaghand, also meistens mit links, durchgespielt.

„Es ist eine neue Herangehensweise des Tennistrainings“, so Joachim. „Die Übungen sind gut aufeinander abgestimmt und jeder Schüler spielt von Beginn an zusammen mit den anderen Teilnehmern, was für eine hohe Motivation sorgt“, erklärt der 45-jährige. „Im Vordergrund stehen sofortiger Spielspaß und schnelle Lernerfolge“, so der Chef-Trainer.

Das Fast Learning Programm ist eine lizensierte Trainingsmethode von dem Münchener Unternehmen Tennis People. Um das Konzept im Netzballverein anbieten zu können, wurden Mark Joachim und seine Co-Trainer in mehreren Kursen von dem Finnen Thomas Lönegren geschult. Lönegren vermittelt deutschlandweit das Fast Learning Konzept. Mit einer Lizenz, die der NBV-Cheftrainer Mark Joachim nun erworben hat, kann er ab sofort mit den Fast Learning Kursen in Velbert beginnen.

Der erste Kurs startet am Freitag, dem 17. Mai von 20 bis 21 Uhr. Angeleitet werden die Teilnehmer von Tom Schönenberg, der noch vor zwei Jahren für den Rochusclub Düsseldorf in der Bundesliga und als Profi-Spieler am Start war und seit einem Jahr zum festen Trainer-Team von NBV-Chef-Coach Joachim gehört. Bis zum 19. Juli treffen sich die Fast Learner dann zehnmal freitagabends zum Training.

Auf den zwölf Außenplätzen des Netzballvereins bieten sich die besten Lernbedingungen, aber auch bei schlechtem Wetter können die Kursteilnehmer in die vereinseigene Halle ausweichen.

Die Kurse sind ideal für Neulinge oder Wiedereinsteiger ab 20 Jahren. Innerhalb von zehn Trainerstunden erlernen die Teilnehmer in Kursen mit bis zu acht Gleichgesinnten alle wichtigen Schläge und Spieltechniken. Im Anschluss kann man entweder einen Folgekurs belegen oder auch schon die ersten Matches mit Freunden spielen.

Buchen kann man den Kurs für 119 Euro über die Internetseite www.tennis-people.com. Hier muss man unter Kursort Velbert auswählen und dann die Tennisschule MPJ beim Netzballverein auswählen. Tennisschläger können kostenlos ausgeliehen werden. Weitere Fragen beantwortet Mark Joachim auch telefonisch unter 0172 / 24 55 998.

Neben dem zehnstündigen Kurs plant die Tennisschule des Netzballvereins auch spezielle „Fast-Learning-Days“ anzubieten. Innerhalb von drei Stunden erlernen die Teilnehmer hierbei die Grundschläge Vor- und Rückhand sowie den Aufschlag.

NBV-Vorsitzender Bernd Wolf sieht die neuen Kurse als eine sinnvolle Erweiterung zu den bisherigen Trainingsangeboten des Vereins: „Das Fast-Learning- Konzept bietet eine sehr gute Möglichkeit, in den Tennissport einzusteigen. Gerade Erwachsene haben ja sonst oft Bedenken, dass sie zu alt wären, um noch einen neuen Sport zu erlernen.“

Zur Zielgruppe zählt Chef-Trainer Mark Joachim auch lokale Firmen, die die Kurse oder Fast-Learning-Tage als Betriebssport oder Event anbieten können. Nicht zuletzt eigne sich ein solches Sporterlebnis auch als tolles Geschenk für Familie und Freunde, bei dem man selbst gleich mitmachen könne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen