Schwerstarbeit: Zehn-Tonnen-Rohr in Brücke eingelassen

Da brauchten die Kranführer ein ruhiges Händchen: Am Donnerstag verlegten die Stadtwerke Velbert eine neue Wasserleitung in die Konsolen der neuen Brücke bei Möbel Rehmann, unter der künftig der Verkehr der A44 fließen soll. Das 45 Meter lange Rohr mit einem Gesamtgewicht von zehn Tonnen musste dazu von zwei 80-Tonnen-Autokränen angehoben, gedreht, ausbalanciert und schließlich in etwa acht Metern Höhe in den Konsolen unterhalb des Brückengeländers platziert werden. Trotz Regens und starken Windes ließen einige Interessierte sich nicht davon abbringen, dieser Schwerst- und Präzisionsarbeit zuzusehen.
Jetzt wartet die neue Wasserleitung darauf, eine Druck- und Keimprüfung zu bestehen, so dass sie dann - wohl noch in diesem Jahr - in Betrieb genommen werden kann. Die neue Wasserleitung verbindet die Wasserhochbehälter auf der Heiligenhauser Seite mit einer Wasserübernahmestation, die den Velberter Wasserturm im BKS-Hochhaus befüllt.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

70 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.