60 Jahre Männer - Kegelclub "Feuchte Hand"

Vorne mit den Kugeln die Gründungsmitglieder: Jürgen Nordeck und Horst-Günther Ostholt. Dahinter von links: Bernd von zur Gathen, Willi Voss, Günter Vossieg, Peter Timm, Waldemar Georg, Rolf Brinkmann, Peter Glittenberg, Dieter Buchali, Hans Arnst, Herbert Schlatter.
  • Vorne mit den Kugeln die Gründungsmitglieder: Jürgen Nordeck und Horst-Günther Ostholt. Dahinter von links: Bernd von zur Gathen, Willi Voss, Günter Vossieg, Peter Timm, Waldemar Georg, Rolf Brinkmann, Peter Glittenberg, Dieter Buchali, Hans Arnst, Herbert Schlatter.
  • hochgeladen von Horst-Günther Ostholt

Vor sechzig Jahren wurde der Kegelclub "Feuchte Hand" egründet, überwiegend von Angestellten der Firma *OGRO* und kein Gründungsmitglied war älter als 20 Jahre. Wenn sich ein Verein "Feuchte Hand" nennt, ist das erklärungsbedürftig. Es bedeutet das Anfeuchten der Hand vor dem Wurf. Gekegelt wurde alle zwei Wochen freitags. Das ist bis heute so geblieben.
Die erste Kegelbahn fand man in der Gaststätte "Briller Hof", dort steht heute das Forum Niederberg. Heute hat der Kegelclub sein Domizil in der Gaststätte "Ratskeller" in Heiligenhaus. Der Verein hat aktuell zwölf aktive Mitglieder. Zwei Kegler sind Gründungsmitglieder und vom ersten Tag an dabei, Jürgen Nordeck und Horst-Günther Ostholt. Viele der heutigen Kegelbrüder sind über vierzig bzw. fünfzig Jahre im Club.
Nach wie vor bevorzugen die Kegelbrüder der "Feuchten Hand" ein sportlich ambitioniertes kegeln, wenn auch nicht mehr mit dem gleichen Erfolg wie in den jungen Jahren, aber motiviert sind sind alle nach wie vor. Unsere Kegelspiele sind mit Bierrunden verbunden und jede erkämpfte Runde wird mit einem fröhlichen Lied besungen, immerhin sind sechs Kegelbrüder aktive Sänger in der Männer-Chorgemeinschaft Velbert. Sogar ein eigenes Kegellied wurde vor sechzig Jahren gedichtet mit dem Refrain: "Feuchte Hand, du bist der Schrecken aller Klassen".
Und wie in jedem Kegelclub gehören die jährlichen Kegeltouren dazu. Die Ziele
waren lange Jahre Orte am Rhein, Mosel oder Ahr. Aber später kamen Städtereisen nach Prag, Budapest, Wien, Paris, Luxemburg und Istanbul dazu. Zum Jubiläum geht es im August auf eine tolle 3-tägige Fahrt nach Monschau mit einigen Programm-punkten, wie z.B. eine Dreiländertour D-N-B. Höhepunkt wird das Konzert am 24.8. auf "Burg Monschau" mit dem Konzert "Höhner Classic 2019".
Dass ein Kegelclub über eine so lange Zeit eine Freundschaft bildet, liegt auch an den Ehefrauen, sagt Horst-Günther Ostholt. In jedem Jahr findet eine separate Tour mit unseren Frauen statt, die uns in diesem Jahr nach Langenlonsheim führt, zum Hof der Winzerfamilie "Höhn".

Autor:

Horst-Günther Ostholt aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen