Gewässerverunreinigungen im Bereich des Mommbachs
Ausgelaufene Gülle in Voerde

Über eine Versickerungsmulde waren große Mengen von Gülle über in einen Graben zum Mommbach gelaufen.
  • Über eine Versickerungsmulde waren große Mengen von Gülle über in einen Graben zum Mommbach gelaufen.
  • Foto: Kreis Wesel
  • hochgeladen von Charmaine Fischer

In der vergangenen Woche erhielt die Weseler Kreisverwaltung mehrere Hinweise auf Gewässerverunreinigungen im Bereich des Mommbachs in Voerde.

Bei einer daraufhin angesetzten Besichtigung vor Ort stellte die untere Wasserbehörde fest, dass neben dem Mommbach auch ein Graben als Zulauf des Mommbachs betroffen war. Über eine Versickerungsmulde waren große Mengen von Gülle über in einen Graben zum Mommbach gelaufen.

Maßnahmen wurden getroffen

Maßnahmen zur sofortigen Eindämmung des Schadens wurden durch die Untere Wasserbehörde angeordnet und in den Folgetagen kontrolliert. Nach Umsetzung der angeordneten Maßnahmen konnte kein weiterer Austritt von Gülle festgestellt werden. Die Untere Wasserbehörde hat in Abstimmung mit der Landwirtschaftskammer entschieden, dass trotz der Sperrfrist zur Gülleaufbringung das im Mommbach vorgefundene Gülle-Wasser-Gemisch als Gefahrenabwehrmaßnahme abgepumpt und unmittelbar auf die anliegenden landwirtschaftlichen Flächen ausgebracht wird. Die angeordneten Maßnahmen hält die Obere Wasserbehörde für angemessen. Das Landesumweltamt (LANUV) hat zur Beweissicherung verschiedene Proben entnommen. Sobald die Analyseergebnisse vorliegen, prüft die Untere Wasserbehörde, ob zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind.

Michael Fastring, Fachdienstleiter für den Bereich Umwelt beim Kreis Wesel, lobt die schnelle und effektive Zusammenarbeit aller Beteiligten: „Sowohl der Bürgermeister der Stadt Voerde, Vertreter der Landwirtschaftskammer, der Stadtwerke Dinslaken als Wasserwerksbetreiberin sowie des Lippeverbandes als Gewässerunterhaltungsverband des Mommbachs haben schnell reagiert. So konnten gemeinsam mit der Unteren Wasserbehörde des Kreises Wesel als zuständiger Sonderordnungsbehörde kurzfristig geeignete Maßnahmen eruiert und somit der entstandene Schaden minimiert werden."

Autor:

Lokalkompass Dinslaken-Voerde-Hünxe aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen