Vor 55 Jahren aus der Böhlschule entlassen
Klassentreffen nach 55 Jahren Schulentlassung

Noch ganz schön rüstig, diese Truppe
  • Noch ganz schön rüstig, diese Truppe
  • hochgeladen von Jutta Kiefer

Im Jahr 1964 wurden knapp über 30 Schülerinnen aus der Böhlschule entlassen.
Sie trafen sich nach 25 Jahren zum ersten Klassentreffen und knapp zehn Jahre später wieder.
Nun, nach 55 Jahren Schulentlassung, hatten die Organisatorinnen des Klassentreffens Brigitte Gühnemann und Ingrid Kruspe ordentlich zu recherchieren und acht Ehemalige feierten im Kaiserhof fröhliches Wiedersehen.

Sie schwelgten in Erinnerungen, dabei gedachten sie auch ihrer ehemaligen Klassenlehrerinnen. Frau Kattenbusch begleitete die Schülerinnen in den ersten vier Jahren und Frau Leihbrandt ab der fünften Klasse bis zur Schulentlassung.

Besonders toll fanden die Ehemaligen ihren Auftritt im Bühnenhaus mit „König Drosselbart“, „weil wir waren halt so gut“ erinnert sich Rosemarie Schleking.
1960 fuhren die Mädels nach Essen zur Villa Hügel, aber auch eine Fahrt nach Maria Laach und ins Bundeshaus inklusive Schifffahrt auf dem Rhein und einer Nachtwanderung verschönte ihnen die Schulzeit.
Eigentlich, so fanden alle, war ihre gemeinsame Schulzeit eine schöne Zeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen