Weseler TV
Starker Auftritt der Weseler Läufer beim 4. Int. EMM Athletik Sportfest Emmerich

4Bilder

Melanie Richter, Trainerin des Weseler TV, wollte das 4. Int. EMM Athletik Sportfest im Emmerich als Standortbestimmung für die anstehenden Meisterschaften ihrer Läufer nutzen und zugleich sollten einige Normen erfüllt werden.
Mathias Bur (MJ U18) ging die 800m konzentriert an, war doch sein Ziel, die Norm des Landesverbandes von 2:07,20min erneut zu unterbieten. Dazu musste er leider ein zeitweise einsames Rennen gegen die Zeit laufen, denn ab 600m war von der Konkurrenz nichts mehr zu sehen. So lief er nach 2:05,58min ins Ziel. Norm ein zweites Mal erfüllt und ein deutliches Lob von der Trainerin: „Matthias kann sicherlich noch zulegen, wenn ihn jemand zieht. Einsam vorne an der Spitze nur gegen die Zeit zu laufen ist nicht optimal. Wir hätten uns da ein bisschen mehr Konkurrenz gewünscht. Nächste Woche bei den LVN Meisterschaften wird das hoffentlich besser.“
Ebenfalls zur Normerfüllung war Tim Rothkopf (M15) angetreten. „Leider hatte sich das Feld sehr früh auseinandergezogen und Tim musste alleine gegen die Zeit kämpfen“, so Melanie Richter. Sie war dennoch mit dem Ergebnis von 2:18,74min zufrieden, bedeutete das doch die B-Norn für die Landesmeisterschaft. Ebenso freute sie sich für Alexa Heiermann (W14) die sich mit 2:29,72min deutlich unter der A-Norm von 2:35,20min qualifiziert hatte. „Für sie war das ein guter Lauf, sie konnte sich vorne dranhängen und im Endspurt an allen vorbeiziehen“, so Melanie Richter. „Mit 2:29,72min lief sie ein gutes Rennen unter 2:30min.“ Jonah Höing (M14) lief in 2:41,90 ins Ziel. Für alle vier bedeutete dies auch zeitgleich den Sieg in ihrer Altersklasse. Aus dem Nachwuchs lief Daniel Richter (M12) über 800m in 3:04,87min auf Platz 4 ins Ziel.
Ebenfalls als Test für die Landesmeisterschaften traten Maja Hülser (WJ U18 und Julika Peters (W15) an. Maja lief die 100m Hürden in 14,76sec und blieb damit nur 6 Hundertstel unter der DM Norm von 14,70sec. Julika trat gleich in im 80m Hürdensprint, Weitsprung, Dreisprung und Kugelstoßen und damit in vier Disziplinen an. Im Weitsprung sprang sie mit 9,82m zum Sieg. Ebenso stieß sie mit der Kugel mit 9,02m auf Platz 1. Die 80m Hürden lief sie in 13,32sec. auf Platz 2 und im Weitsprung landete sie mit 4,44m auf dem 3.Platz. Trainer Roy Sip:“ Maja hat sich im Hürdensprint sehr gut entwickelt. Und bei den Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende könnte sie die Norm für die Deutschen Meisterschaften knacken, wenn es gut läuft. Bei Julika sehe ich ebenfalls noch Steigerungspotential, insbesondere im Dreisprung sind die 10m drin.“
Linda Freigang (WJU20) lief die 100m in 14,29sec auf Platz 2.

Autor:

Dieter Jantz aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen