Bewegung ist das halbe Leben
Zum Luftholen zum Hammerteich in Witten

25Bilder

Unterhalb des Hohenstein, den wir auch gern besuchen, liegt der Hammerteich. Dieser wurde 1722 für eine frühindustrielle Hammerschmiede aufgestaut. Nach mehreren Besitzwechseln, bedingt durch den Konkurs der Hammerschmiede, wurde der Betrieb von Carl Ludwig Berger als Versuchsanlage für Gussstahl-Experimente genutzt. 1881 ging das Werk in den Besitz des Pudding- und Walzwerkes Albert Lohmann über. 1892 wurde bei der Planung des neuen Stadtwals Hohenstein der Hammerteich mit in die Planung einbezogen.
Im Laufe der Jahre, verlandet der Hammerteich dramatisch durch Verschlammung, diese wird auch durch den Borbach verursacht.

Abfluß des Borbach's zur Ruhr

Um ca. 1/4 ist in den letzten Jahren der Hammerteich geschrumpft. Schon vor 30 Jahren wurde ein halbherziger Versuch gemacht, den Hammerteich zu retten. Jetzt hat die Stadt Witten evtl. eine Lösung für das Problem gefunden um den Teich zu retten. Es soll ein relativ neues Verfahren angewandt werden. So soll von einem Boot aus permanent Schlamm abgesaugt werden. Dieser soll dann mit Wasser verdünnt werden und über einen langen Schlauch in die Ruhr abgeleitet werden. Andere Verfahren, z.B. den Schlamm auszubaggern und zu entsorgen, wären zu teuer. Noch ist bisher aber nichts entschieden!

Der Hammerteich gehört zum Naherholungsgebiet Hohenstein und wird von uns Bürgern sehr geschätzt. Es wäre fatal dieses kulturelle Erbe nicht zu retten. Wir sind am heutigen Tag vielen Enten und zwei Schildkröten begegnet die sich auf einem im Teich liegenden Baumstamm sonnten.

Autor:

Horst Schwarz aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

67 folgen diesem Profil

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen