Wie man Menschenleben im Kreis Wesel rettet
Geschwindigkeitskontrollen der Polizei dienen der Sicherheit von allen

Die Polizei kontrolliert im Kreis Wesel die Geschwindigkeit der Autofahrer. Zur Sicherheit, denn dadurch sollen Menschenleben gerettet werden.
  • Die Polizei kontrolliert im Kreis Wesel die Geschwindigkeit der Autofahrer. Zur Sicherheit, denn dadurch sollen Menschenleben gerettet werden.
  • Foto: LK-Fotoarchiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Und wieder mal blitzt es im Kreis Wesel. Kein Gewitter, sondern die Geschwindigkeitskontrollen der Kreispolizeibehörde werden angekündigt. Im Zeitraum von Montag, 27. Januar, bis Sonntag, 2. Februar, sollten Auto-, Motorrad- und Lastwagenfahrer besonders sensibel mit dem Gaspedal umgehen.

Dabei hat die Polizei triftige Gründe derartige Kontrollen durchzuführen. Die Geschwindigkeitskontrollen geschehen nicht aus lauter Jux und Dollerei. Die Polizei führt die Kontrollen durch, um die Verkehrsteilnehmer und ihre Familien vor schweren Unfällen zu schützen. 
Das Rasersyndrom ist auf den hiesigen Landstraßen einfach weit verbreitet. Das Problem ist eindeutig. Zu schnelles Fahren gefährdet alle, zu jedem Zeitpunkt und das überall.  Überhöhte Geschwindigkeit gilt unter den Fachleuten als Unfallursache Nummer 1.

Hier sind Kontrollen geplant

Montag, 27. Januar: Xanten, Moers - Schwafheim

Dienstag, 28. Januar: Hamminkeln - Dingden, Moers - Holderberg

Mittwoch, 29. Januar: Kamp-Lintfort, Voerde, Xanten - Marienbaum

Donnerstag, 30. Januar: Hamminkeln, Dinslaken, Schermbeck

Freitag, 31. Januar: Moers - Kapellen, Wesel - Flüren

Samstag, 1. Februar : Rheinberg

Sonntag, 2. Februar: Hünxe

Kurzfristige Blitzer im Kreis Wesel

Damit aber noch nicht genug: Darüber hinaus müssen die Autofahrer nämlich im gesamten Kreisgebiet mit kurzfristigen Kontrollen rechnen.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.