Festival-feeling in Xanten
Einmal zahlen für zwölf Bands in zehn Lokalitäten

Die aKUSTIK hELDEN mit ihrer eigenen Interpretation von Songs im Akustikgewand im Plaza del Mar.
34Bilder
  • Die aKUSTIK hELDEN mit ihrer eigenen Interpretation von Songs im Akustikgewand im Plaza del Mar.
  • Foto: Markus Decker
  • hochgeladen von Markus Decker

Mit der enni Night of the Bands gab es einen fast acht Stunden langen Konzert-Marathon.
im Xantener Veranstaltungskalender hat die Night of the Bands schon einen festen Platz und erfreut sich an der regen Teilnahme von Musikfreunden der verschiedensten Musikgenres. Von Rock bis Alternativ, von Charts bis Evergreen, von Eigenkomposition bis Cover, für jeden war etwas dabei.
Mit Beginn des ersten Konzertes von "Opa kommt!", um 18.30 Uhr im Eiscafé Teatro, und ihren rockigen Oldies konnte man sich schon mal Appetit auf die nächsten Bands holen. Wer wollte, konnte ab 19.30 Uhr mit dem Nibelungen Express ein Band hopping in Angriff nehmen und alle zwölf Bands an einem Abend sehen oder von Lieblingsband zu Lieblingsband sich fahren lassen, denn mit dem Festival-Bändchen war die Fahrt des Expresses inklusive.
Manche Lokale waren so gut besucht, dass sich manche Fans, trotz der Kälte, auch vor den Türen versammelten um den Musikern zu lauschen.
Die letzte Band "The Right Pill" eroberte die Bühne im Ristorante Teatro um 22.30 Uhr und bot, als Late Night Act, Female Voices Rock- & Soulclassics bis spät in die Nacht hinein.

Hier finden Sie eine kleine Bildergalerie von den Auftritten im Plaza del Mar und in der Jugentkulturwerkstatt eXit.

Bilder: Markus Decker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen