Brand einer Windkraftanlage - Abschlussmeldung 15:00 Uhr

Anzeige
  Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Aus unbekannter Ursache kam es heute (14.01.2016) gegen 11.00 Uhr zu einem schweren Arbeitsunfall in einer Windkraftanlage an der Uedemer Straße/ Pfälzer Straße. Dabei wurden zwei Arbeiter leicht verletzt. Einer schwer. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gefolgen werden.

Die drei Mitarbeiter waren mit Arbeiten in der Kuppel einer Windkraftanlage beschäfigt. Dabei kam es zu einem elektrischen Lichtbogen, der die Kuppel in Brand setzte. Die drei Mitarbeiter konnten noch selbständig die Kuppel verlassen und sich aus dem Windrad begeben.

Alarmiert wurden die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau sowie die Freiwillige Feuerwehr Uedem sowie der Rettungsdienst. Im Einsatz sind etwa 30 Einsatzkräfte unter der Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Gerd Ingenerf.

Derzeit brennt die Kuppel der Anlage. Sie kann in der Höhe nicht gelöscht werden, so dass die Feuerwehr diese abbrennen lässt. Ein Sicherheitsbereich von 500 Metern wurde eingerichtet und abgesperrt.

Durch Brand kommt es zu einer starken Rauchentwicklung über die Ortsteile Schneppenbaum und Louisendorf. Die Feuerwehr hat mit Lautsprecherdurchsagen die Bevölkerung gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Um Gefahren für die Umwelt und Bevölkerung auszuschliessen, finden derzeit Luftmessungen durch die ABC-Erkunder der Feuerwehr Kalkar satt.

Die Einsatzleitung geht derzeit von einer mehrstündigen Einsatzdauer aus.

Aktualisierung 13:50 Uhr:


Die Luftmessungen der ABC-Erkunder der Feuerwehr haben keinen Anhaltspunkt für eine Gefahr für die Bevölkerung und Umwelt ergeben.

Die Luftmessungen waren aufgrund der starken Rauchentwicklung veranlasst worden. Die Feuerwehr hatte zunächst die Bürgerinnen und Bürger in den Ortschaften Schneppenbaum und Louisendorf aufgefordert, die Türen und Fenster geschlossen zu halten. Zur Warnung wurden Lautsprecher- und Radiodurchsagen sowie Informationen in sozialen Netzwerken eingesetzt.

Über die Einsatzdauer kann keine Angabe gemacht werden. Derzeit brennt die Kuppel der Windkraftanlage (WEA) noch. Die Feuerwehr lässt diese kontrolliert abbrennen und hat einen Sicherheitsbereich von 500 Metern eingerichtet.

Abschlussmeldung 15:00 Uhr

Nach mehr als drei Stunden konnte jetzt der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren aus Bedburg-Hau und Uedem beendet werden. Gegen 11:00 Uhr war es aus unbekannter Ursache zu einem Arbeitsunfall im Maschinenhaus einer Windkraftanlage (WEA) an der Uedemer Straße/ Pfälzer Straße gekommen. Dabei wurden laut Einsatzleitung drei Arbeiter verletzt. Das Maschinenhaus der Anlage war danach in Brand geraten.

Da eine Brandbekämpfung in 75 Meter Höhe nicht möglich war, wurde ein Sicherheitsbereich von 500 Metern um das Windrad von der Feuerwehr errichtet.

Im Maschienhaus brannten 500 Liter Hydrauliköl. Um 14:36 Uhr konnte nach Angaben der Einsatzleitung der Einsatz beendet werden, nach dem das Maschinenhaus vollständig ausgebrannt war.

Im Einsatz waren etwa 30 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bedburg-Hau und Uedem. Die Einsatzleitung hatten die Gemeindebrandindpektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 14.01.2016 | 13:11  
12
Revilo Tseorp aus Kleve | 14.01.2016 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.