Kalender 2017 kaufen und Tiersenioren in Castrop unterstützen!

Anzeige
Elfi mit Hunde-Gassigängerin Sandra Seifarth (Foto: Mona Emamzadeh)
 
Frederica und Bianca genießen das Leben auf dem Tierschutzhof (Foto: Mona Emamzadeh)
Castrop-Rauxel: Refugium für Tiere in Not e. V. |

Eselsdame macht Werbung für „Refugium für Tiere in Not“


Gequälte, verängstigte, ausgebeutete Hunde, Katzen, Enten, Hühner und Esel haben im Refugium für Tiere in Not endlich ein Zuhause gefunden, wo sie bis ins hohe Alter ein friedvolles, artgerechtes Leben führen können - so wie sich auch der Mensch sein Leben wünscht.

Nicht nur Auslauf, einen sicheren Schlafplatz, genügend Nahrung, sondern auch notwendige Medikamente und gesundheitliche Maßnahmen werden den knapp 20 Tieren angeboten. Und all das muss bezahlt werden. Die gesundheitliche Versorgung dieser Tiere ist das kostspieligste. Doch finanzielle Unterstützung für "einen kleinen Hof zu erhalten, auf dem 'nur alte, behinderte und kranke" Tiere versorgt werden, ist sehr schwer“, so Hofbetreiberin Elke Balz. Der Kalender soll daher ein Anreiz für Spenden sein, aber auch für ein Verständnis für Tiere und ihre Not.

Elfi "gründete" den Tierschutzhof

Beispielsweise Eselsdame Elfi, die unbeschwert für das Pressefoto posierte. Sie war der erste Notfall, der vom Veterinäramt aufgrund schlechter Haltung beschlagnahmt und vom Refugium gerettet wurde. Elfis Einzug vor knapp zehn Jahren veranlasste Balz, einen gemeinnützigen Tierschutzverein zu gründen, um sich den „vom Menschen missachteten tierlichen Lebewesen“ zu widmen. „Elfi ist unsere Grand Dame. Als sie zu uns kam, war sie schwanger. Doch ihr Erstgeborenes verlor sie im Alter von nur acht Jahren und damit verlor sie auch jede Lebensfreude. Deshalb durfte sie, obwohl wir sonst strikt gegen Tiervermehrung sind, noch einmal Nachwuchs bekommen“, so Tierrechtlerin Balz.

Sie, ihr inzwischen 12-jähriger Sohn Emil und die anderen Bewohner haben sich im Laufe ihrer Zeit auf dem Hof zu selbstbewussten, zufriedenen Persönlichkeiten entwickelt; die meisten lernten sogar dem Menschen wieder zu vertrauen. Deshalb war es kein Problem sie für den Kalender als „Model“ zu gewinnen. Wie z.B. die Hündinnen Frederica und Bianca, die eine unzertrennliche Freundschaft verbindet.

Ehrenamtlich engagieren

Tierliebhaber und solche, die es werden wollen, können all die beachtlichen Geschöpfe bei einem Besuch auf dem Hof nach vorheriger Anmeldung kennenlernen. Wer es nicht bei einem einmaligen Besuch belassen, sondern gern einen Teil seiner Freizeit den Tieren widmen möchte, ist herzlich willkommen sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Pflege und Betreuung der Hoftiere nimmt viel Zeit und Geduld in Anspruch. Deshalb freut sich die pensionierte Lehrerin Balz über jeden Helfer. Einzige Bedingungen: Zuverlässigkeit und Regelmäßigkeit!

Denn wenn die Tiere erst mal Vertrauen gewonnen haben, wäre es ein Unding sie nach kurzer wieder im Stich zu lassen. Ehrenamtliche machen mit ihrer „verschenkten“ Zeit nicht nur den Tieren eine Freude. Die gemeinsame Zeit ist eine Bereicherung für jeden Tierliebhaber und solche, die die Tierwelt verstehen wollen. „Die Liebe, die die Tiere mir entgegenbringen ist einfach einzigartig und unbezahlbar“, so Mona Emamzadeh, die sich seit einem Jahr auf dem Hof engagiert und u.a. die Kalenderfotos gemacht hat.

Tierpaten gesucht!

Wer helfen möchte, das Leben der Tiere so angenehm wie möglich zu machen, kann sich auch eine Patenschaft für einzelne Tier übernehmen und so insbesondere die medizinische Versorgung gewährleisten. Weitere Infos zur Hilsmöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite des Refugiums für Tiere in Not e.V.

Hier bekommen Sie den Kalender:

Der Kalender im DIN A3-Format ist gegen eine Spende von 15 Euro an folgenden Stellen in Castrop-Rauxel erhältlich:

Postfiliale Lotto Weide im Edeka-Richter Dortmunder Str. 185
Löwenzahn Naturkost Inh. Ludger Vollmer Lönsstr. 18, am Busbahnhof
Friseur Creativ Inh. B.Bartl Biesenkamp 32
Tierarztpraxis für Kleintiere Dr. Boesing Bahnhofstr. 32
Praxis für Krankengymnastik Arjen de Regt Berliner Platz 8, am Hauptbahnhof
Hundesalon Black and WhiteLangestr. 52
Futterrampe Inh. Bernd PhilipowskiWartburgstr. 260, Henrichenburg

Gerne können Sie den Kalender auch per Email 44575balz[at]gmail.com zum Preis von 15 Euro zzgl. Versandkosten anfordern oder selbstverständlich direkt am Vereinssitz Hochstr. 39 a kaufen.
--------------------------------------------------------
Refugium für Tiere in Not e.V.
Hochstraße 39a
44575 Castrop-Rauxel
Telefon: (02305) 33 605
E-Mail: 44575balz[at]gmail.com
Internet: www.tierschutzhof-am-schellenberg.de
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.