Geldautomaten gesprengt und Feuer ausgelöst - Spurensuche noch in der Nacht

Anzeige

In der Nacht zu Mittwoch kam es in Dorsten Holsterhausen zu einer lauten Explosion. Bislang unbekannte Täter haben gegen kurz vor 3 Uhr in einem Service Point der Sparkasse Vest an der Hauptstraße versucht einen Geldautomaten zu sprengen.



Da dadurch auch ein Brand in den Räumlichkeiten ausbrach, flüchteten die Täter wahrscheinlich. Neben der Polizei wurde auch die Dorstener Feuerwehr alarmiert, die, mir Atemschutz ausgerüstet, den Brand mit Hilfe eines C Rohres ablöschen konnte. Durch den Brand und die Explosion entstand ein erheblicher Gebäudeschaden, Personen wurden zum Glück aber keine verletzt.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres wurde ebenfalls versucht, diesen Geldautomat zu sprengen. Damals konnten die Täter vom Landeskriminalamt NRW noch vor Begehung der Tat vor Ort festgenommen werden. Dieses Mal flüchteten die Täter. Noch in der Nacht wurde die Fahndung aufgenommen; hierbei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Spurensicherung erschien in selbiger Nacht ebenfalls am Tatort und führte eine Umfangreiche Spurensuche und Sicherung durch. Auch Verantwortliche der Sparkasse Vest erschienen am frühen Morgen vor Ort und begutachteten den Schaden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.