Petra Müller als Präventionsbeauftragte vorgestellt

Anzeige
Essen: Malteser Hilfsdienst e.V. |

Ansprechpartnerin für Verdachtsfälle und Grenzverletzungen im Bereich sexualisierte Gewalt

Malteser Regional- und Landesgeschäftsführer Oliver Mirring (Köln) hat jetzt Petra Müller aus Essen als Präventionsbeauftragte der Malteser für die Diözesen Essen, Münster und Paderborn vorgestellt. Diese Position ist neu geschaffen worden, um das Schutzkonzept der Malteser weiter zu entwickeln.

Als zentrale Ansprechpartnerin für Verdachtsfälle und Grenzverletzungen im Bereich sexualisierte Gewalt wird sie dabei auch mit Fachberatungsstellen zusammenarbeiten und Schulungen innerhalb der Malteser koordinieren. Schließlich wird es ihre Aufgabe sein, in Verdachtsfällen einzuschätzen, ob eine Kindeswohlgefährdung vorliegt und die entsprechenden Maßnahmen einleiten, die das Schutzkonzept der Malteser vorsieht. „Mit Petra Müller haben wir eine erfahrene Mitarbeiterin für diese Position gefunden und weiterqualifiziert. Als Kinderschutzfachkraft, und dank ihrer langjährigen Erfahrung in der Jugendarbeit, wird sie uns und unsere Malteser gut unterstützen können“, freut sich Mirring auf die Zusammenarbeit. Die neue Präventionsbeauftragte wird ihr Büro in der Essener Diözesangeschäftsstelle haben.

Kontakt: petra.mueller(at)malteser(dot)org
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.