Kinderschutz

Beiträge zum Thema Kinderschutz

Politik
Gladbeck ist eine der ersten Städte in Nordrhein-Westfalen, die dem neuen Landeskinderschutzgesetz folgend ein "Kinderschutznetzwerk" gegründet hat. Mehr als 80 Institutionen aus dem gesamten Stadtgebiet (siehe Foto) haben die entsprechende Erklärung bereits unterzeichnet.

Über 80 Institutionen machen mit
Kinderschutz-Netzwerk für ganz Gladbeck

Gewalt an Kindern und Jugendlichen sorgt immer wieder bundesweit für Schlagzeilen. Da sind wirkungsvolle Schutzmaßnahmen gefragt. Ja, es kann überall passieren und es gibt leider auch keinen 100prozentigen Schutz. Um aber Kinder und Jugendliche wenigstens so gut wie möglich gegen Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung zu schützen, braucht es ein starkes Netzwerk, das die Signale erkennt und dann sicher handeln kann. In Gladbeck wurde nun dafür eines der ersten Kinderschutznetzwerke in...

  • Gladbeck
  • 29.06.22
LK-Gemeinschaft
Meinolf Hammerschmidt (l.), Sonja Slabon, Claudia Schirmer, Nicole Roloff und Dirk Schäfer bei der Kick-Off-Veranstaltung. Foto: Stiftung Ev. Jugendhilfe Menden
3 Bilder

Partizipation in der Pflegekinderhilfe
Jetzt beteiligen!

Menden. Die Stiftung Evangelische Jugendhilfe Menden und die Jugendämter Hemer, Iserlohn und Märkischer Kreis starten eine Offensive zur Beteiligung und Kinderschutz in der Pflegekinderhilfe. Am 9. Juni fand diesbezüglich im Alten Casino in Hemer die Kick-Off-Veranstaltung der Stiftung Evangelischen Jugendhilfe Menden mit den Jugendämtern Hemer, Iserlohn Märkischer Kreis statt. Neben Fachkräften der Institutionen nahmen Fachleute aus Jugendämtern und Jugendhilfeeinrichtungen aus der Umgebung...

  • Menden (Sauerland)
  • 27.06.22
Politik

Kinderschutz
EU-Kommission sagt dem sexuellen Kindesmissbrauch den Kampf an

Die Kommission verkündete am 11. Mai 2022 die neuen Rechtsvorschriften auf EU-Ebene zur Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch im Internet. Demnach sollen Anbieter von Online-Diensten verpflichtet werden Inhalte, die für sexuellen Kindesmissbrauch genutzt und verbreitet werden, aufzufinden, zu melden und diese zu entfernen. Wozu brauchen wir die neue Verordnung? Bisher gibt es keine einheitlichen EU-Vorschriften für Anbieter von Online-Diensten. Die derzeitigen Regelungen basieren auf einer...

  • Menden (Sauerland)
  • 17.06.22
  • 1
Politik
Hemeraner Schulleitungen zeigen sich aktiv im Kinderschutz. Foto:  Stadt Hemer

Hemeraner Schulleitungen werden aktiv
Zum Schutz der Kinder

Vor etwa einem Jahr ist das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz in Kraft getreten. Einer der Hauptbestandteile fokussiert sich auf die aktive Verbesserung des Kinder- und Jugendschutzes vor Ort in den einzelnen Kommunen. Die Stadt Hemer hat in den vergangenen Jahren intensiv an dem Aufbau von Netzwerken mit den einzelnen Kooperationspartnern im Kinderschutz gearbeitet und ist auch nachdrücklich dabei, die neuen Gesetzesänderungen in die Praxis umzusetzen. Hierbei freut es die Sonja Slabon,...

  • Hemer
  • 27.05.22
LK-Gemeinschaft
Der Kampf gegen Kindesmissbrauch geht weiter. Knapp 300 Teilnehmer haben jetzt beim 4. Duisburger Fachtag Kinderschutz deutliche Signale gesetzt. Gisela Braun wurde zudem für ihren Einsatz von Dr. Ralf Kownatzki (l.) und Dr. Peter Seiffert ausgezeichnet.
4 Bilder

Fachtag zur Gewalt gegen Kinder
Handeln, ehe es zu spät ist

Der inzwischen 4. Fachtag Kinderschutz im Hamboner Abteizentrum hat dramatische Beispiele von Kindesmisshandlungen aufgezeigt, zugleich aber Erfolge im unermüdlichen Einsatz gegen oft unter dem Mantel des Schweigens verhüllte Gewalt gegen Kinder verzeichnet. Dr. Peter Seiffert, Chefarzt der nahe gelegenen Helios Kinder- und Jugendklinik und im Jahr 2005 gemeinsam mit dem heutigen Vorsitzenden Dr. Ralf Kownatzki einer der Wegbereiter von des „Vorbeuge- und Aufklärungsvereins“ Riskid, berichtet...

  • Duisburg
  • 06.05.22
Politik
v.l.n.r.: Phillipp Benninghoff, Sozialausschussvorsitzende Elisabeth Füllgraf, Landtagskandidat Niklas Graf, DKSB-Geschäftsführer Volker Grans und Assma Chengafe.

Landtagswahl
Graf und Füllgraf besuchen Deutschen Kinderschutzbund

Der Landtagskandidat und Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN in Dinslaken, Niklas Graf, besuchte gemeinsam mit der Sozialausschussvorsitzenden Elisabeth Füllgraf den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Dinslaken-Voerde e.V. (DKSB) in Lohberg, um Geschäftsführer Volker Grans und Phillipp Benninghoff und Assma Chengafe vom Jugendquartiersmanagement zu treffen. Bei dem Austausch zur aktuellen Lage des Wohlfahrtsverbandes sprachen die Anwesenden unter anderem über die Fördermöglichkeiten des Landes...

  • Dinslaken
  • 17.04.22
Politik
Felix Haltt, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Bochum

FDP-Fraktion weist auf Rechte von Kindern hin.
Haltt: "'Platz der Kinderrechte' in Bochum errichten!"

Seit mittlerweile 1989 gibt es die UN-Kinderrechtskonvention. Damit die Kinderrechte auch vor Ort und damit in der unmittelbaren Lebenswelt der Kinder ernstgenommen werden, greift die FDP-Ratsfraktion Bochum einen Vorschlag des Kinderschutzbundes auf. "Alle Kinder haben die gleichen Rechte. Kein Kind darf benachteiligt werden. Kinder haben zudem das Recht auf eine eigene Meinung und sich informieren, mitzuteilen, gehört zu werden und zu versammeln. Das ist nur eine kleine Auswahl der Rechte,...

  • Bochum
  • 23.02.22
Politik
Fraktionssprecher Niklas Graf
2 Bilder

GRÜNE Anfrage Stadt Dinslaken Kinderschutz
GRÜNE stellen Fragen zum Kinderschutz

Die GRÜNE Ratsfraktion hat einen umfangreichen Fragenkatalog zum Thema Kinderschutz gestellt. Dabei soll die Stadtverwaltung unter anderem darüber Auskunft geben, wie bei der Beratung bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung vorgegangen und wie mit den eventuellen Veränderungen durch die Corona-Pandemie umgegangen wird. Annette Berger, sozialpolitische Sprecherin der Ratsfraktion: „Wir wollen wissen, wo die Beratung in Dinslaken verortet ist, wie das Jugendamt mit den Trägern von Angeboten für...

  • Dinslaken
  • 01.02.22
Ratgeber

Sicher-Stark-Team gibt Hilfestellungen
Wichtige Tipps zum Kinderschutz für Eltern

Das Sicher-Stark-Team gibt auf seiner Homepage und in Webinaren viele Tipps für Eltern, um Kinder so gezielt vor Missbrauch zu schützen. Hier finden Sie die wichtigsten Ratschläge zusammengefasst. Die wichtigste Regel: Kinder sollten bei Übergriffen so laut schreien, wie sie nur können! Dies klingt nach Aussage von Ralf Schmitz, führender Experte in der Gewaltprävention an Grundschulen, jedoch einfacher, als es tatsächlich ist. Dies muss vom Kind zunächst erst erlernt werden. Sein Tipp: Wenn...

  • Dortmund
  • 25.01.22
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die teils sehr bescheidenen Wünsche stimmen die Vorsitzende des Kinderschutzbundes in Emmerich Inge Jessner nachdenklich.

Weihnachtswerkstatt in Emmerich
Kinderschutzbund erfüllt Wünsche

Alle Jahre wieder verwandeln sich die Räume des Kinderschutzbundes am neuen Steinweg in Emmerich in eine Werkstatt des Weihnachtsmannes. Schon seit vielen Jahren erfüllen die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes in den Wochen vor den Feiertagen effektiv und diskret Weihnachtswünsche. Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen wissen, dass sie dem Ortsverband Familien nennen können, die ihren Kindern aus eigener Kraft keine Weihnachtsgeschenke machen können. Diese Familien überreichen dem...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.12.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Nach der Fortbildung zu Vertrauenspersonen: Gerhard Fengels, Svenja Wißenberg, Axel Völkering, Thorsten Schaller, Hermann Schneider, Sarah Menzel und Wilhelm Heßelmann.

Stadt Voerde zeichnet Vertrauenspersonen
Kultur der Aufmerksamkeit in Stadt und Verein

Im Zuge der Fortbildungsreihe „Fortbildung zur Vertrauensperson bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung“ hat die Stadt Voerde sechs neue Vertrauenspersonen aus Voerder Vereinen ausgezeichnet. Die Vertrauenspersonen sorgen in den Vereinen dafür, dass sowohl im Verein als auch in der Stadt eine Kultur der Aufmerksamkeit geschaffen wird. Betroffene Kinder und Jugendliche können sich ebenfalls an die Vertrauenspersonen im Verein wenden und von ihnen Unterstützung bei der Hilfesuche bekommen. Bei den...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 06.12.21
Blaulicht
Am 18. November ist der Europäische Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch. Dazu gibt es ein Experten-Telefon.

Europäischer Tag zum Schutz von Kindern
Experten beantworten Fragen zu sexueller Gewalt

Wie können Eltern ihre Kinder vor sexueller Gewalt schützen? Diese und weitere Fragen beantworten Experten aus dem Bereich Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizei Wesel. An dem Europäischen Tag zum Schutz von Kindern (18. November) vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch sind sie am Donnerstag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr unter Tel. 0281/1074420 erreichbar. Den Europäischen Tag hat der Europarat initiiert. Der Aktionstag soll die Diskussion über den Schutz von Kindern vor...

  • Wesel
  • 16.11.21
Vereine + Ehrenamt

Der Blaue Elefant trifft Düssi
DEG kooperiert mit Kinderschutzbund

Der Blaue Elefant trifft Düssi! Die DEG freut sich auf eine ganz besondere Partnerschaft. Das Eishockey-Team und der gesamte Club kooperieren in der Saison 2021/22 mit dem Kinderschutzbund Düsseldorf. Dieser setzt sich seit über 50 Jahren tatkräftig für die Rechte von Kindern und Jugendlichen und eine gewaltfreie Erziehung ein. Die kommende Zusammenarbeit ist Teil des neuen Werte-Konzeptes der DEG, welches in diesen Monaten erarbeitet wird. Der Club und der Kinderschutzbund werden zahlreiche...

  • Düsseldorf
  • 16.09.21
Vereine + Ehrenamt
Dr. Thomas Butzengeiger und Hans Schulte Oversohl, Lions Club Essen Assindia; Martin Hollinger, Leitung lernHÄUSER Essen, Tristan Wortberg, Leo Club Zollverein, Heike Pöppinghaus, Fachbereichsleitung Kinderschutz, Susanne Whitford, Ressort Fundraising und Thomas Grotenhöfer, Geschäftsführer Kinderschutzbund Essen.

Stolzes Ergebnis beim Lions-Club
Adventskalender bringen 27.500 Euro für den Kinderschutz

Erneut unterstützen der Leo Club Zollverein und die Essener Lions-Clubs Lions Clubs Assindia, Cosmas et Damian und Ludgerus mit einem stolzen Spendenergebnis der Adventskalenderaktion 2020 in Höhe von 27.500 Euro die Kinderschutzprojekte „Mein Körper gehört mir“ und die „lernHÄUSER“ des Essener Kinderschutzbundes. „Wir freuen uns, dass wir trotz aller Einschränkungen im Lockdown 6.000 Adventskalender verkaufen konnten“, so Hans Schulte Oversohl, Lions Club Essen Assindia. „Mit großem...

  • Essen
  • 02.08.21
LK-Gemeinschaft
Auf dem Bild sind zu sehen (von links nach rechts): Moritz Nissl-Hell (Leo-Club Mülheim Ruhr), Dr. Melanie Oechler (1. Vorsitzende des Kinderschutzbundes), Veronika Schneider (Präsidentin des Leo-Clubs Mülheim Ruhr)

Kinderschutz wünscht sich kinderfreundlichere Politik
Kinderschutzbund richtet sich neu aus

Der Kinderschutzbund Mülheim musste vor einem Jahr seine Beratungsstelle gegen Vernachlässigung, Misshandlung und sexuellen Missbrauch von Kindern wegen chronischer Unterfinanzierung schließen. Nach dieser schmerzhaften, aber trotz vieler Verhandlungen leider unumgänglichen Maßnahme hat der Verein an seiner inhaltlichen Neuausrichtung gearbeitet. Der Vorstand dankt allen Spendern, die den Kinderschutzbund besonders in dieser turbulenten Umbruchphase weiter unterstützt haben. Erst kürzlich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.07.21
  • 1
Sport
Der 1.VTSC verfolgt einen besonderen Schutzauftrag bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung und erhält dafür ein Gütesiegel. Foto: 1.VTSC

1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß erhält Gütesiegel
Kinder in Vereinen schützen

Das Gütesiegel „Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände“, welches der 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß (1.VTSC) vor kurzem erhielt, ist ein wichtiger Schritt für den Schutz von Kindern in Sportvereinen. Der 1.VTSC hat dafür eine Vereinbarung mit der Stadt Voerde getroffen, dass vorbestrafte Ehrenamtler und Trainer von der Arbeit mit Kindern ausgeschlossen sind. Um dies sicherzustellen, werden die erweiterten Führungszeugnisse aller Trainer und Ehrenamtler alle fünf Jahre überprüft. Der...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 07.07.21
Ratgeber
Die Übergabe der Kinderrechtespiele von der Jugendamtsleitung Dr. Frenzke-Kulbach an Fachkräfte aus den Bereichen Kindertagesbetreuung, den Vormundschaften, Krisenintervention und begleiteter Umgang und dem Jugendberufshaus. Von links nach rechts: Nele Braß (Kindertagesbetreuung), Christoph Lewark (Jugendberufshaus), Karin Jaschowez (Krisenintervention und begleiteter Umgang), Dr. Annette Frenzke-Kulbach (Jugendamtsleitung Dr. Frenzke-Kulbach ), Jennifer Weise (Vormundschaften)

Dortmunder Jugendamt will spielerisch informieren
Neues Spiel zu Kinderrechten

Über 30 Jahre nach Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention sind die Kinderrechte ein wichtiges Thema im Alltag von Kindern geworden. Welche Rechte haben Kinder – und was bedeuten sie genau? Wie sehen Kinder und Jugendliche selbst ihre Rechte und wie können sie sich aktiv dafür einsetzen? Wie sieht es mit der Umsetzung der Kinderrechte in unserer Kommune aus? Trotz der weltweit bekannten Bedeutung der Kinderrechte in der Fachöffentlichkeit, sind Kinder weit entfernt vom Wissen um und der...

  • Dortmund-City
  • 31.05.21
Ratgeber
In der Kita "Max und Moritz" wurde erfolgreich getestet, wie das Buch bei den Kindern ankommt.
Foto: Gerlinde Knisel-Scheuring

Monheim: Ein Bilderbuch klärt auf
Kinderrechte im Blickpunkt

Kinderrechte spielen in Monheim, der Hauptstadt für Kinder, eine zentrale Rolle. Ein neues Bilderbuch kann nun anschaulich in Kitas darüber informieren. Es wurde in Zusammenarbeit mehrerer Fachkräfte entwickelt. Die Vermittlung, gerade der zentralen Kinderrechte auf Förderung, Schutz und Beteiligung, ist ein wesentlicher Baustein im Präventiven Kinderschutz. Mit Hilfe des kleinen Bilderbuches, mit reichlich Monheimer Motiven illustriert, kann nun in Kitas bereits den Jüngsten die Bedeutung der...

  • Monheim am Rhein
  • 20.05.21
Vereine + Ehrenamt
Zertifizierung von Vereinen, die sich dem Kinderschutz verschrieben haben: Das Gütesiegel.

Gütesiegel „Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände“
Ausgezeichnete Vereine in Voerde

Die Stadt Voerde hat vom  20. März bis zum 8. Mai 21 Voerder Vereine und Jugendzentren erneut mit dem Gütesiegel „Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände“ ausgezeichnet. In diesem Jahr hatten die Vereine, die in den vergangenen sechs Jahren mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurden, erstmalig die Möglichkeit, sich erneut zertifizieren und somit ihren besonderen Einsatz für den Kinderschutz im Verein bestätigen zu lassen. Des Weiteren konnten im Rahmen der Fortbildungsreihe 17 neue...

  • Dinslaken
  • 19.05.21
Reisen + Entdecken
Wer findet zehn Tropfen?

Wer findet den Tropfen?
Feriengewinnspiel des Kinderschutzbunds Witten

Der Kinderschutzbund Witten veranstaltet ein Feriengewinnspiel für Kinder im Alter von fünf bis neun Jahren. Kinder, die teilnehmen möchten, gehen über die Ruhrstraße und die Bahnhofstraße und suchen an den Schaufenstern zehn der Tropfenaufkleber. Dann werden die Namen der Geschäfte aufgeschrieben und per E-Mail bis zum Donnerstag, 8. April, an den Kinderschutzbund Witten unter info@kinderschutzbund-witten.de unter Angabe von Namen und Alter gesendet. Die Gewinner bekommen dann einen Termin zum...

  • Witten
  • 30.03.21
Vereine + Ehrenamt

Kinderschutzbund Dortmund sucht Verstärkung und startet Online-Schulung
Familienpaten gesucht

Dortmunder, die sich ehrenamtlich für Kinder engagieren wollen, sucht der Kinderschutzbund. Eins seiner erfolgreichen Projekte sind die ehrenamtlichen Familienpaten. Sie verbringen regelmäßig einmal die Woche drei bis vier Stunden mit ihren Patenkindern. Sie gestalten die Zeit in der Familie und auch außerhalb, immer abgestimmt auf die Bedürfnisse aller Beteiligten. Außerdem gibt es die Möglichkeit "Zeitschenker" zu werden und eine Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern zu...

  • Dortmund-City
  • 15.03.21
Politik
Die Siegelträger mit Bürgermeister Daniel Zimmermann sowie den Verantwortlichen des Bereichs Kinder, Jugend und Familie um Bereichsleiterin Simone Feldmann vor dem Rathaus.
Foto: Thomas Spekowius

Monheimer Kinderschutz-Netzwerk wächst weiter
Ausgezeichnete Arbeit

Sechs Kindertageseinrichtungen von Arbeiterwohlfahrt (Awo) und Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) sind mit dem städtischen Qualitätssiegel für präventiven Kinderschutz ausgezeichnet worden. Das Netzwerk, auf das die Stadt in Monheim gerade beim Thema Kinder, Bildung und Erziehung setzt, wird damit auch speziell für den Bereich des Kinderschutzes immer größer. Insgesamt haben sich nun schon 19 Monheimer Vereine, Verbände und Institutionen zertifizieren lassen. "Die Förderung der Arbeit in den...

  • Monheim am Rhein
  • 03.03.21
Ratgeber
Die Möglichkeit, sich von einer Babylotsin helfen zu lassen, ist für alle Mütter im Klinikum kostenlos und natürlich freiwillig.

Neues Angebot für Dortmunder Familien im Perinatalzentrum
Babylotsin steht werdenden Müttern im Klinikum zur Seite

Ob bei der Suche nach einer Hebamme oder beim Ausfüllen von Anträgen: Ab sofort steht eine sogenannte Babylotsin werdenden Müttern im Klinikum Dortmund zur Seite.  Die Babylotsin kümmert sich um alle anfallenden Fragen abseits der Geburt und „lotst“ Familien auf Wunsch zu geeigneten Angeboten rund um das Thema Schwangerschaft und neugeborene Kinder. Diese Möglichkeit ist für alle Mütter im Klinikum kostenlos und freiwillig. Rat in Alltagsfragen Ob Unterstützung bei dem Ausfüllen von Anträgen...

  • Dortmund-City
  • 17.02.21
Politik
Unterzeichneten am Dienstag (24.11.) in Bestwig die Kooperationsvereinbarung zum Kinderschutz zwischen Polizei und Jugendämtern v.l.: Polizeidirektor Klaus Bunse, Landrat Dr. Karl Schneider, Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke (Sundern), Bürgermeister Ralf Paul Bittner (Arnsberg), Bürgermeister Burkhard König (Schmallenberg). Im Hintergrund Ulrich Müller-Thüsing (HSK-Fachbereichsleiter Schulen und Jugend).

Zusammenarbeit von Polizei und Jugendämtern
Kooperation für den Kinderschutz im HSK

Mit ihrer Unterschrift wurde eine bislang bereits gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Jugendämtern und Polizei für den Kinderschutz nochmals rechtlich bekräftigt: Am Dienstag (24. November) unterzeichneten am Rande der Bürgermeisterkonferenz in Bestwig die Bürgermeister Ralf Paul Bittner (Arnsberg), Klaus-Rainer Willeke (Sundern), Burkhard König (Schmallenberg) sowie Landrat Dr. Karl Schneider (Hochsauerlandkreis) und Polizeidirektor Klaus Bunse (Kreispolizeibehörde) die...

  • Arnsberg
  • 26.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.