Festgenommene Diebesbande war wohl auch auf Friedhöfen aktiv

Anzeige
Wer vermisst diese Grablampe? Foto: Polizei
Gelsenkirchen: Polizeipräsidium |

Die Polizei Gelsenkirchen hat in der vergangenen Woche eine zehnköpfige Diebesbande festgenommen. Dabei waren die Ziele der Diebesbande in erster Linie Filialen einer großen Möbelhaus-Kette.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen der Beschuldigten fanden die Beamten neben dem Diebesgut, Bargeld und einer Waffe, noch weitere Sachen, bei denen es sich vornehmlich um Gegenstände von sakraler Bedeutung handelt. Die Polizei vermutet, dass diese aus Diebstählen von Friedhöfen stammen könnten. Die Ermittlungen zu den Eigentümern verliefen bislang ergebnislos. Aus diesem Grund veröffentlicht die Ermittlungskommission, nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft in Essen, nun die Bilder von diesem Diebesgut auf der Internetseite der Gelsenkirchener Polizei: hier
Sie bittet die Eigentümer, sich unter den Rufnummern 0209/365-7112 (Kriminalkommissariat 11) oder - 8240 (Kriminalwache) zu melden. Darüber hinaus werden Zeugen gesucht, die Angaben zu den Diebstählen und/oder den Eigentumsverhältnissen machen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.