Brand: Feuerwehr rettet Kinder und Mann

Anzeige
Feuerwehrleute löschten einen Kellerbrand in diesem Haus und retteten drei Menschen. (Foto: Magalski)
Feuerwehrleute retteten am Morgen zwei Kinder und einen Mann aus einem brennenden Haus an der Barbarastraße. Rauch aus dem Keller hatte den Bewohner den Fluchtweg abgeschnitten, es gab mehrere Verletzte.

Qualm drang beim Eintreffen der Retter in der Viktoriasiedlung schon aus dem Hausflur und Fenstern einer Wohnung im zweiten Stock. Zwei Kinder und ein Mann warteten hier auf Rettung. "Die Personen wurden über die Drehleiter ins Freie geholt und dem Rettungsdienst übergeben", so Einsatzleiter David Bensch von der Berufsfeuerwehr Lünen. Zeitgleich gingen Feuerwehrleute unter Atemschutz zum Löschen des Feuers in den Keller. Unrat und Einrichtung brannten direkt unter der Kellertreppe. Unterstützt wurde die Berufsfeuerwehr vom freiwilligen Löschzug Lünen-Mitte. Die Rauchentwicklung war so massiv, dass auch in umliegenden Straßen bis hin zum Bahnhof im "Nebel" lagen, schildern Zeugen. Die Kinder, ein Mädchen im Alter von neun Jahren und ein dreizehnjähriger Junge, kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Kinderklinik in Dortmund, der Mann ins Krankenhaus Lünen. Im Haus gibt es nach dem Brand keinen Strom mehr, die Höhe des Sachschadens schätze der Einsatzleiter der Polizei vor Ort auf etwa 50.000 Euro. Zur Brandursache gibt es im Moment keine Informationen.

Thema "Feuerwehr" im Lokalkompass:
> Brände halten Feuerwehr in Atem
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.