Konzert: Carl Ellis begeistert auf Cappenberg

Anzeige
Carl Ellis sang am Sonntag in der Stiftskirche Cappenberg. (Foto: Magalski)
Carl Ellis kennt die großen Bühnen der Show-Welt, doch am Sonntag erlebten die Zuschauer den Sänger in einem intimen Konzert auf Cappenberg, präsentiert vom Lüner Anzeiger. Der Musical-Star begeisterte seine Zuschauer nicht nur mit Gospel.

Karten für das Konzert am Sonntagabend in der Stiftskirche im Schlosspark Cappenberg gab es schon eine Woche nach dem Vorverkaufsstart nicht mehr, so groß war das Interesse. Carl Ellis enttäuschte sein Publikum nicht und lieferte neben Gospel auch Musical-Hits und gefühlvolle Pop-Balladen. Viele Konzert-Besucher hatten beim Klang dieser großen Stimme Gänsehaut und in den Reihen flossen auch Tränen der Rührung, denn die markante Stimme des Sängers traf mitten ins Herz. "Konzerte dieser Art sind für mich ein besonderer Augenblick, schon aufgrund der Nähe zum Publikum", verriet Carl Ellis und nutzte die Gelegenheit für seine zum Konzert-Titel "Grateful" passende persönliche Botschaft: "Dankbar sein für jeden Moment und jeden Tag." Der Sänger aus London lebt mit seiner Frau und den drei Töchtern seit seinem Engagement bei Starlight Express in Bochum und ist dankbar für sein Leben und die Unterstützung hier in Deutschland. Zwei Kandidaten aus Project Carl, der Aktion des Lüner Anzeigers mit dem Sänger, unterstützten Carl bei der über eineinhalb Stunden dauernden Show. Aileen Gössing feierte ihre Bühnen-Premiere vor großem Publikum und die meisterte die junge Frau mit der starken Stimme mit Bravour. Len Mette war der dritte Musiker des Abends, er performte mit der Gitarre nicht nur live seine eigene Komposition "Freischwimmer" mit Unterstützung von Carl Ellis und Aileen Gössing, sondern begleitete den Sänger auch bei zwei weiteren Stücken mit der Gitarre.

Dank für die große Unterstützung

Viele Unterstützer hatten das Benefiz-Konzert, in dieser Art erst möglich gemacht, ihnen gilt besonderer Dank. Pater Altfried, der Pfarrer der Stiftskirche, stellte die schöne Location zur Verfügung und Küsterin Kathrin Vortmann stand schon während der Proben stets mit Rat und Tat zur Seite. Mirko Heinze, immer wieder gern gesehener Gast bei vielen Aktionen des Lüner Anzeigers, moderierte in bekannter charmanter Weise den Abend. Veranstaltungstechnik Szenewerk aus Lünen sorgte für den guten Ton und die stimmungsvolle Illumination der schönen Kirche, zugunsten von "Project Carl" zu einem Sponsoring-Preis - so bleibt mehr Geld für weitere Charity-Aktionen im Rahmen. Zum Ende des Konzerts und einer gemeinsamen Zugabe voller Power mit dem Gospel-Klassiker "Oh Happy Day" belohnte das Publikum die Musiker mit stehende Ovationen und donnernden Applaus. Das Konzert auf Cappenberg, da waren sich die Künstler und Besucher einig, war sicher nicht das letzte seiner Art.

Informationen zu einem Folge-Konzert gibt es in Kürze im Lokalkompass

Thema "Carl Ellis" im Lokalkompass:
> Backstage - so rockt Carl die Musikparade
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.