Verdächtiger lag in Kneipe unter Tresen

Anzeige
Die Polizei ermittelt nach einem Einbruch in eine Kneipe. (Foto: Magalski)
Pech hatte ein Mann aus Dortmund in der Nacht zu Freitag. Sein Ausflug in eine Kneipe an der Jägerstraße in Lünen-Süd endete in Handschellen. Die Polizei ermittelt nun gegen den mutmaßlichen Einbrecher.

Zeugen hatten kurz nach Mitternacht eine blinkende Alarmanlage an einer Kneipe bemerkt und riefen die Polizei. Die Beamten kamen und entdeckten ein aufgebrochenes Fenster und im Gebäude schließlich einen Mann (30) aus Dortmund unter dem Tresen. "Der Tatverdächtige war stark alkoholisiert - es klickten die Handschellen", erzählt die Pressestelle der Polizei in Dortmund. Schnapsflaschen standen bereits für den Abtransport auf einer Fensterbank, in der Kasse fehlte zudem Bargeld und zwei Schlüssel. Einen Schlüssel fanden die Ermittler bei der Durchsuchung des Betrunkenen. Keine Informationen gibt es dazu, ob der Mann bereits betrunken in die Kneipe gelangte oder erst dort den Alkohol fand und "probierte", nach den Maßnahmen der Polizei kam der Dortmunder, da laut Polizei keine Haftgründe vorlagen, wieder auf freien Fuß.

Thema "Einbruch" im Lokalkompass:
> Ermittlungen der Polizei gegen acht Lüner
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.