40-Jähriger bei Nachbarschaftsstreit schwer verletzt

Am Samstag um 23.20 Uhr wurden die Beamten zu einem Nachbarschaftsstreit in der Wiebelsheidestraße gerufen.
  • Am Samstag um 23.20 Uhr wurden die Beamten zu einem Nachbarschaftsstreit in der Wiebelsheidestraße gerufen.
  • hochgeladen von Diana Ranke

Am Samstag um 23.20 Uhr wurden die Beamten zu einem Nachbarschaftsstreit in der Wiebelsheidestraße gerufen. Ein 40-jähriger Hausbewohner forderte seine Nachbarn auf, die Ruhrzeiten im Haus einzuhalten und ging zurück in seine Wohnung. Daraufhin folgten ihm seine 47-, 22- und 21-jährigen Nachbarn und verschafften sich Zutritt zu seiner Wohnung.
Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der 40-Jährige mit einem Gegenstand schwer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich hierbei um eine Hantel. Er musste in eine Unfallklinik in Dortmund gebracht werden. Die 47- und 22-jährigen Arnsberger wurden leicht verletzt. Der 21-Jährige blieb unverletzt.Die Situation hatte sich beim Eintreffen der Beamten bereits wieder beruhigt. Der genaue Tathergang ist jetzt Bestandteil der Ermittlungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen