Eisenbahnfreunde Hönnetal tagen im Güterschuppen Bahnhof Binolen

Frank Jahnke aus Kamen und Michael Schwarz aus Fröndenberg werden
 von Johannes Schmoll (rechts) für 25jährige Vereinstreue geehrt .
7Bilder
  • Frank Jahnke aus Kamen und Michael Schwarz aus Fröndenberg werden
    von Johannes Schmoll (rechts) für 25jährige Vereinstreue geehrt .
  • Foto: Peter Gerber
  • hochgeladen von Peter Gerber

Eisenbahnfreunde Hönnetal tagen im Güterschuppen Bahnhof Binolen

von Burkhard Wendel EFH

17.Januar 2014 Balve Binolen. Zu ihrer Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. im Güterschuppen des Bahnhofs Binolen getroffen. Der 1.Vorsitzende Johannes Schmoll leitete eine harmonische Jahreshauptversammlung.
Zunächst ehrte Johannes Schmoll die anwesenden Mitglieder Frank Jahnke (Kamen) und Michael Schwarz (Fröndenberg), die in diesem Jahr 25 Jahre dem Verein die Treue gehalten haben. Weiterhin ist 2014 Peter Müller (Menden) ein Vierteljahrhundert im Förderverein der Hönnetalbahn.
In seinem Rechenschaftsbericht verwies Johannes Schmoll auf die wiederum zahlreichen Aktivitäten der Eisenbahnfreunde im vergangenen Jahr, das er als "prall gefülltes Vereinsjahr" bezeichnete.
Schmoll begann mit der Verkehrspolitik, die weiterhin einen bedeutenden Stellenwert für den Förderverein der Hönnetalbahn besitze. So betonte er die vielfältigen Kontakte bzw. die Zusammenarbeit insbesondere mit der DB und dem ZRL. Auch die Weihnachtsmannfahrten (letztes Jahr zum 20.Mal!) sind für ihn wegen der Imagewerbung für die Hönnetalbahn ein gutes Stück Verkehrspolitik.
Unterschiedliche Reiseaktivitäten des Vereins prägten das Jahr 2013. Insbesondere ging Schmoll hier auf die wiederum super gelaufenen "Bri-Ri"-Mehrtagesfahrten des Vereins ein, die vor allem von Uwe Richter mit viel Herzblut und Professionalität organisiert werden. Der vierteilige historische Schienenbus des Fördervereins Schienenbus brachte vier Mal zahlreiche, zufriedene Besucher aus Unna und Dortmund in das Hönnetal.
Aber neben dem Schienenbus sei zweifelsohne auch die Hönnetalbahn-Modulanlage der EFH-Modellbahngruppe ein wichtiger Sympathieträger für den Verein und die Hönnetalbahn. Die imposante Modellbahnanlage der Heimatbahn sei mit großer Publikumsresonanz zwischen Weihnachten und Neujahr im Güterschuppen präsentiert worden. Im und um das Vereinsheim Binolen habe sich auch einiges getan. So habe man u.a. eine große Spielzeugeisenbahn aus Holz, die Teil eines EFH-Spielplatzes sein soll, aufgebaut.
Der Hemeraner Hans-Peter Jung, Kassenverwalter des Vereins, gab den Kassenbericht ab. Er berichtete den Anwesenden, dass der Verein finanziell gut aufgestellt sei und für anstehende Investitionen gerüstet sei. Aktuell verfüge der Verein über etwa 510 Mitglieder. Die Mitgliederbilanz 2013 sei sehr positiv zu bewerten. Die 17 Abgänge (3 Verstorbene, 4 Ausschlüsse und 10 Austritte) wurden durch 40 neue Mitglieder mehr als ausgeglichen.
Die Kassenprüfer Bettina Friedrich (Iserlohn) und Herbert Rubarth (Menden) bescheinigten Hans-Peter Jung in ihrem Kassenprüfbericht eine korrekte Kassenführung. Daraufhin erteilte die Versammlung dem Vorstand ohne Gegenstimme Entlastung.
Guido Kaiser informierte über das aktuelle heimische Bahngeschehen. So berichtete er, der aktuelle Netzbetreiber DB-Regio habe die neue Ausschreibung des Sauerlandnetzes, zu dem die Hönnetalbahn zählt, gewonnen. Ab 2016 werden neue Triebwagen hier verkehren und die Anschlüsse der Hönnetalbahn werden dann neu auf Dortmund ausgerichtet sein. Guido Kaiser informierte darüber, dass Johannes Schmoll und er Vertreter der EFH im Arbeitskreis zur Reaktivierung der Bahnstrecke Menden - Hemer wären. Diesem Arbeitskreis gehören u.a. die Städte Menden und Hemer sowie der Märkische Kreis an. Aufgabe dieses Gremiums ist es zu prüfen, ob eine Bahnverbindung Menden - Hemer wirtschaftlich zu betreiben sei.

Johannes Schmoll gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im Jahr 2014. So wird es neben vielfältigen weiteren Aktivitäten wieder Fahrten mit dem historischen Schienenbus ins Hönnetal geben sowie Fahrten, die im Hönnetal beginnen. Nähere Infos im Internet: www.fvschienenbus-menden.de. Der Kinderspielplatz des Bahnhofs Binolen soll weiter ausgebaut werden. Unter Verschiedenes wies Johannes Schmoll darauf hin, dass das EFH-Urgestein Hubert Sickart, der seit vielen Jahren in Berlin lebt, dem Verein ein original verpacktes, druckfrisches Exemplar des Buches "Die Hönnetalbahn und ihre Nachbarbahnen", erschienen 1987, überlassen habe. Das Buch werde zur Zeit meistbietend versteigert, der Erlös fließe in die Vereinskasse.
Turnusgemäß wählte die Versammlung mit Alexander Ahrens (Neuenrade) einen neuen Kassenprüfer.
Der Verein Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. ist im Internet unter der Adresse www.efhoennetal.de präsent.

Autor:

Peter Gerber aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen