Dat Bedbuirse Waldt - Bestandsaufnahme

Abb. 1 Eiche 350 Jahre
20Bilder

Zu den bereits veröffentlichten Berichten möchte ich diesen Bericht als Schlusspunkt hinzufügen.
Im März / April 2005 habe ich alle Bäume ab einem Stammumfang von 1 Meter ( gemessen in 1 Meter Höhe) gezählt und alle Bäume ab einem Stammumfang von 2,5 Metern katalogisiert. Rund 8.000 Bäume hatten damals einen Stammumfang von 1 bis 2, 5 Meter. 359 Bäume ( 270 Eichen, 85 Buchen, 1 Rosskastanie 1 Linde, 1 Platane, 1 Kiefer), hatten einen Stammumfang über 2,5 Meter. 11 Bäume, alles Eichen, waren über 300 Jahre alt mit einem Stammumfang von über 4 Metern.

Baumalterbestimmung: Baumalter = Umfang x Altersfaktor. Der Altersfaktor, z.B. bei einer Eiche beträgt 0,8; Buche 0,6; Esche 0,5; Platane 0,4.
Beispielrechnung: Eiche Umfang 270 Zentimeter x 0,8 = Alter 260 Jahre. Die Bestimmung ist auf plus / minus 10 Jahre genau.

Die Dokumentation aus dem Jahre 2005 (PDF, 80 Seiten) ist kostenlos bei mir erhältlich.

Der älteste Baum, er steht heute noch, ist eine Eiche mit einem Stammumfang von 4,3 Metern; hat also jetzt ein Alter von 350 Jahren erreicht, s. dazu Abb. 1 und 2. ( Eine Parkscheibe dient als Größenvergleich) Ein Naturdenkmal ersten Ranges; leider nicht geschützt.
Abb. 3 eine 320 jährige Eiche; sie wurde vor zwei Jahren gefällt. Ein Ast war während eines Sturms vor rund 10 Jahren herausgebrochen, deshalb wäre der Baum nicht mehr zu retten gewesen. Abb. 4 der am Boden liegende Kronenbereich; keine Fäulnis und Abb. 5 der Baumstumpf; ebenfalls keine Fäulnis.
Abb. 6 in diesem Jahr gefällte Eiche auf dem Friedhof.
Abb. 7 Eiche 320 Jahre, sie steht noch.
Abb. 8 2005 vergleiche mit Abb. 9 2010.
Abb. 10 und 11 nordwestlicher Klinikbereich Luftaufnahme
Abb. 12 Für Sicherheitszäune (Forensik) und Parkplätze wurden in den vergangenen Jahren sehr viele Bäume gefällt.
Abb. 13 Eine 2003 gefällte Rosskastanie; sie hatte einen Umfang von 4 Metern; rd. 300 Jahre alt. Im Kern war sie in einem Durchmesser von 40 Zentimetern gefault.
Abb. 14 Ein schöner Wanderweg.
Abb. 15 Der Waldweg
Abb. 16 Haus 17, das Haus steht leer.
Abb. 17 Die Mulde
Abb. 18 Nördlicher Rundweg
Abb. 19 Zur Festwiese
Abb. 20 Der Brückenweg

Der Klinikwald ist laut Forstgesetz als Wald gekennzeichnet und in Besitz des Landschaftsverbandes. Somit würde auch eine Baumschutzsatzung, die es leider in der Gemeinde Bedburg-Hau nicht gibt, diese Bäume nicht schützen. Möglich wäre jedoch, dass einige alte Baumriesen durch das Eintragen als Naturdenkmal geschützt werden können.

Ich lebe mein Leben
in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehen.

Ich werde den letzten
vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Rainer Maria Rilke (1899)

Autor:

Günter van Meegen aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen