Rotpelzige Sandbiene - Bestäuber von Johannis- und Stachelbeersträucher

6Bilder

Rotpelzige Sandbiene (Andrena fulva), sie wird auch Goldbiene genannt, ist der wichtigste Bestäuber von Sträuchern, insbesondere für Johannis- und Stachelbeersträuchern. Auf den Bildern, auf Johannisbeere zu sehen, April 2019. Deshalb sollte jeder Gartenbesitzer mit diesen Sträuchern darauf achten, das Teile seines Gartens eher extensiv bewirtschaftet werden, besser noch, etwas ungepflegt belassen. Umgraben und Wässern  zerstört ihre Nester.
Die Rotpelzige bildet keinen Staat. Das Weibchen legt drei bis vier Nester im Boden an mit jeweils einer Brutzelle und einem Ei. Im Jahr gibt es nur eine Brutsaison, von Mitte Mai bis Mitte Juni.
Neben dem Menschen sind ihre ärgsten Feinde die Kuckucksbienen (Nomada signata und Nomada panzeri) und der Große Wollschweber (Bombylius major) und auch die Blumenfliege (Leucophora obtusa). Diese schmuggeln ihre Eier in die Brutzellen der Rotpelzigen, aber auch in Nester anderer Wildbienen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen