Kirmes Schneppenbaum: "Es wäre eine Katastrophe, wenn wir hinschmeißen müssten"

Vor einigen Monaten war die Welt für die Kirmesfreunde Schneppenbaum noch in Ordnung. Gerade die Kirmes in diesem Jahr war am Schwanenhof ein Publikumsmagnet. Wo die Schneppenbaumer Kirmes im nächsten Jahr stattfindet, ist noch lange nicht entschieden.
  • Vor einigen Monaten war die Welt für die Kirmesfreunde Schneppenbaum noch in Ordnung. Gerade die Kirmes in diesem Jahr war am Schwanenhof ein Publikumsmagnet. Wo die Schneppenbaumer Kirmes im nächsten Jahr stattfindet, ist noch lange nicht entschieden.
  • Foto: Tim Tripp
  • hochgeladen von Klaus Schürmanns

Sorge um die Schneppenbaumer Kirmes: Die Schließung des Landgasthauses "Schwanenhof" in Schneppenbaum sitzt Ortsvorsteher Uwe Egerding noch in den Knochen.

Er engagiert sich seit Jahren bei den Kirmesfreunden, die in den letzen fünf Jahren auf dem Gelände des "Schwanenhof" stattgefunden hat. "Der Schock sitzt tief bei unserem ehrenamtlichen Team", sagt Egerding. Die Kirmes war an diesem Standort gerade in diesem Jahr "richtig angekommen." Auch viele Alt-Schneppenbaumer haben erstmals gut mitgefeiert.
Auch wenn Eigentümer Ralf Hölscher noch offen lässt, was mit dem über 90 Jahre altem gastronomischen Betrieb geschehen wird: Den Kirmesfreunden ist völlig klar, dass sie sich nach einer neuer Location umsehen müssen. Einfacher gesagt, als getan. "Wir haben schon ein paar Ideen", sagt Egerding. "Das ist eine große Herausforderung für uns. Wir stehen jetzt wieder ganz am Anfang."

"Wir stehen jetzt wieder ganz am Anfang"

In der Weihnachtszeit, wenn viele Ehrenamtliche Urlaub haben, wollen die Kirmesfreunde neue Standorte für die Kirmes ins Visier nehmen. Davon gibt es aber nicht allzu viele. "Dann werden wir natürlich auch mit der Verwaltung sprechen." Die größte Herausforderung ist allerdings, einen neuen Festwirt zu finden. "Die Kirmesfreunde packen überall mit an, sind ein gutes Vorbereitungsteam. Aber wir sind keine Veranstalter", sagt Egerding. "Es wäre eine Katastrophe, wenn wir hinschmeißen müssten."

Der Hintergrund: Schwanenhof geschlossen: "Es tut uns unsagbar leid"

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.