Eine echte Karnevalistin
Tulpenprinzessin Jil I. wird am kommenden Freitag proklamiert

Ab dem kommenden Samstag regiert Prinzessin Jil I. (Averbrock) in spe die Bedburg-Hauer Narren. Wenn sie nicht gerade im Karneval unterwegs ist, löscht sie Brände in Kleve, unterstützt die Jugendfeuerwehr oder schaut Fußball im Borussia-Park.
3Bilder
  • Ab dem kommenden Samstag regiert Prinzessin Jil I. (Averbrock) in spe die Bedburg-Hauer Narren. Wenn sie nicht gerade im Karneval unterwegs ist, löscht sie Brände in Kleve, unterstützt die Jugendfeuerwehr oder schaut Fußball im Borussia-Park.
  • hochgeladen von Tim Tripp

Bedburg-Hau. Bis auf den letzten Platz war das Café am Museum Schloss Moyland besetzt, als am Montag Abend das Bedburg-Hauer Tulpensonntagskomitee seine neue Prinzessin vorgestellt hat. Zuerst aber hieß es für Lara I. Abschied nehmen. "Ich möchte einfach nochmal Danke sagen für diese unvergessliche Session und die vielen Menschen, die uns dabei unterstützt haben," so Lara I. Dann war es soweit: Mit zahlreichen Bildern stellte sich Jil Averbrock der Öffentlichkeit vor. Geboren am 11. November um 11.23 Uhr in Goch, infizierte sich die 19-Jährige schnell mit dem Karnevalsvirus. Schon früh fing sie mit dem Tanzen und Kostümieren an. Mit dabei: Bruder Mike. "Er musste immer mitmachen," so Jil I. Nach einigen Stationen in verschiedenen Tanzgarden musste sie mit 15 Jahren das Tanzen aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Heute trainiert sie bei der Guten Laune aus Hau die Tanzgarden mit.

Bruder Mike mussteimmer mitmachen

Vor drei Jahren reichte Jil I. ihre Bewerbung ein und wurde prompt als neue Tulpenprinzessin gewählt. Auch Bürgermeister Peter Driessen freut sich auf die neue Karnevalssession und fiebert schon jetzt der Proklamation am Freitag entgegen. Getreu ihrem Motto: "Mit dem magischen Zepter in der Hand, verzaubert Prinzessin Jil das Bedburg-Hauer-Land", regiert die zukünftige Prinzessin ab dem kommenden Freitag die Bedburg-Hauer Narren.

In einem exklusiven Interview mit dem Klever Wochenblatt verrät Tulpenprinzessin Jil I., wie sie sich auf die kommende Session gemeinsam mit ihrer ganzen Mannschaft der Guten Laune Hau vorbereitet hat.

1. Für dich ist der Karneval ein wichtiger Punkt in deinem Leben. Wann hast du dich mit dem närrischen Virus infiziert?

Jil Averbrock: Da ich am 11.11. geboren bin, war der Karnevalsvirus wahrscheinlich sofort in meinem Blut. Eigentlich kenne ich kein Leben ohne Karneval. Seitdem ich 3 Jahre alt bin, habe ich getanzt und war in den letzten Jahren in den verschiedensten Bereichen bei der Guten Laune Hau aktiv.

2. Wann stand für dich fest, dass du einmal Tulpenprinzessin werden möchtest?

Schon in der Grundschule hatte ich den Traum einmal Tulpenprinzessin zu werden. Seit circa 3 Jahren weiß ich, dass der Traum wahr werden wird.

3. Worauf freust du dich am meisten in deiner Session? Wovor hast du den meisten Respekt?

Am meisten freue ich mich auf viele, strahlende Augen von groß und klein und natürlich auf meinen Tulpensonntagszug in Bedburg-Hau. Am meisten Respekt habe ich vor den langen, schlaflosen Nächten.

4. Du hast einige Zeit gehabt um dich auf "deine Session" vorzubereiten. Wer begleitet dich in dieser Session?

Natürlich habe ich viele Gardefrauen und Gardisten, sowie die Tanzgarden der Guten Laune Hau dabei. Außerdem werden wir durch Mitglieder des BTKs und die Weteringsflöhe aus Qualburg unterstützt. Musikalisch werden wir vom Tamboucorps Till-Moyland begleitet.

5. Wenn du nicht gerade im Karneval aktiv bist, wie sehen dein Leben und deine Freizeit aus?

Ich bin als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der LVR-Klinik in Bedburg-Hau tätig. Ich bin Feuerwehrfrau im Löschzug Kleve. Außerdem liegt mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr am Herzen. Deshalb trainiere ich die Tanzgarde ,,Smiling Hearts“ der GLH und betreue die Jugendfeuerwehr der Stadt Kleve.

6. Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis es losgeht. Worauf freust du dich am meisten?

Natürlich bin ich sehr nervös und hoffe auf eine unvergessliche Session. Ganz getreu meinem Motto: "Mit dem magischen Zepter in der Hand, verzaubert Prinzessin Jil das Bedburg-Hauer-Land", möchte ich die Bedburg-Hauer Narren verzaubern.
^von Tim Tripp

Autor:

Tim Tripp aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen