"Bochum Strategie 2030": UWG: Freie Bürger informiert sich über weitere Kernaktivitäten

Stakeholder-Workshop am 28.01.2017 zur Vorbereitung auf die erste Bürgerkonferenz.
Foto: André Grabowski / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation
  • Stakeholder-Workshop am 28.01.2017 zur Vorbereitung auf die erste Bürgerkonferenz.
    Foto: André Grabowski / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation
  • hochgeladen von Ulli Engelbrecht (StadtEcho)

Bei seinem Fraktionsbesuch informierte kürzlich Ulf Dannehl, Referent des Oberbürgermeisters, Mitglieder der UWG: Freie Bürger über den aktuellen Stand der „Bochum Strategie 2030“ sowie über die weiteren 25 Kernaktivitäten. Am 27. September wird im Rat darüber abgestimmt.

„Wir sind sehr stark daran interessiert, dass die Umsetzung erfolgreich verläuft“, sagt Karl Heinz Sekowsky, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion UWG: Freie Bürger. „Wir werden uns weiter an diesem Prozess beteiligen, denn die Strategie 2030 muss gelingen. Die bereits vorliegenden Beschlüsse müssen zeitnah realisiert werden. Das gilt vor allem für die Kernaktivität ‚Beschäftigungsgesellschaft‘.“

Der Rat hat in seiner Sitzung am 18. Mai 2017 mit großer Mehrheit die „Bochum Strategie“ beschlossen und damit wichtige Grundlagen für die künftige Entwicklung Bochums geschaffen. Die strategischen Ziele und Schwerpunkte sind wesentliche Ausgangspunkte, um Maßnahmen und Projekte (Kernaktivitäten) auf den Weg zu bringen, um unserer Stadt noch wettbewerbsfähiger und attraktiver für alle Bürger*innen zu machen. Die „Bochum Strategie“ hat einen langfristigen Horizont und ist auf das Jahr 2030 ausgerichtet.

Weitere Infos: https://www.bochum.de/buergerkonferenz/die-bochum-strategie

Autor:

Ulli Engelbrecht (StadtEcho) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen