Riemke will die Welt (mit)bewegen

54 junge Aktive aus der Riemker Handballschule hatten kurzerhand den Tanz zum 20. Geburtstag der DKMS einstudiert, ein Video gedreht und hoffen jetzt, ein Teil des großen Jubiläums-Clips zu werden.
  • 54 junge Aktive aus der Riemker Handballschule hatten kurzerhand den Tanz zum 20. Geburtstag der DKMS einstudiert, ein Video gedreht und hoffen jetzt, ein Teil des großen Jubiläums-Clips zu werden.
  • Foto: Volker Pache
  • hochgeladen von Andrea Schröder

Statt dem Handball nachzuhechten, das Tanzbein schwingen – 54 junge Aktive des SV Teutonia Riemke bewiesen bei einem Videodreh ihre tänzerischen Fähigkeiten und „performten“ anlässlich des 20. Geburtstages der DKMS, der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, überaus gekonnt eine gelungene Choreographie.

Dass die Handballer des SV Teutonia Riemke ein Herz für diejenigen haben, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren sind, beweisen sie alljährlich beim Kemnader Burglauf, mit dem der Verein muskelkranke Kinder unterstützt. Auch die DKMS ist den Teutonen nicht unbekannt. Vor zwei Jahren organisiserten die Handballer in der Böll-Halle eine große Aktion auf der Suche nach geeigneten Stammzellspendern für Leukämiepatienten.
Und als jetzt die DKMS anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens die Aktion „Bewegt die Welt“ ausrief, brauchten die Handballer aus dem Bochumer Norden nicht lange zu überlegen, um auch hier mit dabei zu sein.
Nach den Sternen greifen und das Universum für das Thema Lebensspende erobern – das ist das Ziel der DKMS zum 20. Geburtstag. Mit dabei sind zwei junge Musiker, ein Choreograf, viele, viele Tänzer und eine Idee, die weder zu überhören noch zu übersehen sein wird: Dem Song „Together in one Universe“ des deutsch-amerikanischen Pop-Duos „2 the Universe“ und einer eigens dazu entwickelten Choreographie des Star-Choreographen Markus Schöffl. Mit jedem Download wird die Arbeit der DKMS finanziell unterstützt. Den beiden Bandmitgliedern und der Organisation selbst ist aber vor allem die Botschaft wichtig: Getreu dem Motto „DKMS bewegt die Welt“ soll sich mit vollem Körpereinsatz für die Sache engagieret werden. Und dafür ist tänzerischer Einsatz gefragt! Das Vorhaben ist, weltweit so viele Menschen wie möglich zu motivieren, den Song herunterzuladen, die Choreografie nachzutanzen, sich dabei zu filmen und das Video auf der Internetseite www.dkms-bewegt-die-welt.de hochzuladen. Dort kann man auch den Song als Charity-Download über verschiedene Anbieter herunterladen. Das Besondere: Aus allen Einsendungen werden die beliebtesten Videos, also die, für die die meisten Besucher den „Gefällt mir“ Button geklickt haben, zu einem unvergesslichen DKMS-Geburtstagsvideo zusammengeschnitten.
Und die Riemker hoffen natürlich, am Ende Teil des Jubiläumsvideos zu sein. „Dazu brauchen wir jetzt ganz schnell ganz viele „Klicks“, appelliert Riemkes Vorsitzender Alfred Schiske. „Und so ganz nebenbei ist zu sehen, wie musikalisch Handballer doch sein können.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen