Live-Vortrag über die energiereichsten Teilchen im Universum

Die Jagd führt am Mittwoch, 23. Januar, ab 19.30 Uhr vom Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, in die argentinische Pampa. Das Wild,
auf das es die Jäger um Prof. Karl-Heinz Kampert aus Wuppertal abgesehen
haben, ist allerdings nicht leicht aufzuspüren: Es sind die energiereichsten Teilchen im Universum, Bestandteil der kosmischen Strahlung, die hoch über unseren Köpfen auf die Lufthülleder Erde treffen und dort Schauer von neuen Teilchen produzieren, die die Erdoberfläche erreichen können.

Kaum eine Frage hat die Astrophysik vor so große Probleme gestellt wie diejenige nach dem Ursprung der kosmischen Strahlung. Erstmals vor 100 Jahren auf Ballonflügen beobachtet, blieben die Quellen der höchstenergetischen Teilchen des Universums bis heute rätselhaft. Die Energien der kosmischen Teilchen sind bis zu 100 Millionen Mal höher als diejenigen, die der größte irdische Teilchenbeschleuniger - der Large Hadron Collider in Genf - erreicht. Kommen diese Teilchen womöglich aus der Umgebung der schwarzen Löcher in den Zentren benachbarter Galaxien?

Erste Hinweise zur Klärung des Jahrhundertproblems verspricht das weltweit größte Teilchenobservatorium, das in internationaler Zusammenarbeit und mit wesentlicher Beteiligung der Bergischen Universität Wuppertal in den Weiten der argentinischen Pampa betrieben wird. In dem Vortrag werden der Aufbau des Observatoriums beschrieben und die wissenschaftlichen Fragen und besonders spannende Ergebnisse vorgestellt.

Der Referent Karl-Heinz Kampert leitet die Arbeitsgruppe Astroteilchenphysik der Bergischen Universität Wuppertal. Er ist an mehreren weltweit führenden Experimenten der Astroteilchenphysik beteiligt, darunter auch dem Pierre Auger Observatorium in Argentinien, über das er in seinem Vortrag berichtet.

Weitere Informationen unter Tel.: 02 34 / 51 60 60.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.