Bochum wird zum Lauftreff

Anzeige
Nach der Einführungsrunde (lila) wird die Hauptrunde beim Halbmarathon dreimal gelaufen.Grafik: TV01 (Foto: TV01)
 
Belohnt werden die Starter mit einer Finisher-Medaille. Archivfoto: Molatta (Foto: Molatta)

Am 2. September fällt an der Viktoriastraße im Bermuda3Eck der Startschuss zum 8. Stadtwerke Halbmarathon

Die Athleten stehen bereits in den Startlöchern, am kommenden Sonntag können sie endlich auf die Strecke.

Beim 8. Stadtwerke Halbmarathon wird Bochum wieder zum Treff für Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen. Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum, bringt die Vorfreude auf den Punkt: "Wir fiebern dem Großereignis entgegen."
Um 9 Uhr morgens fällt an der Start-Zielstelle im Bermuda3Eck der Startschuss. Nach einer Einführungsrunde über Viktoriastraße, Oskar-Hoffmann-, Universitätsstraße und Südring muss anschließend noch dreimal die große Schleife gelaufen werden, die auch noch Königsallee, Farnstraße und Friederikastraße miteinbezieht. Bei der endgültigen Zielpassage werden die Läuferinnen und Läufer exakt 21,0975 Kilometer zurückgelegt haben.
Erneut ist der TV Wattenscheid 01 federführend bei Organisation und Durchführung. Manager Michael Huke betonte im Vorfeld die hervorragende Zusammenarbeit mit allen Sponsoren, Ämtern und weiteren Mitstreitern: "Sie alle helfen uns, die Veranstaltung zu stemmen." Ein wichtiger Punkt dabei ist ein Sicherheitskonzept für die Teilnehmer und Zuschauer nach zertifizierten Vorgaben.

3.000 Teilnehmerwerden erwartet

Aus sportlicher Sicht "sind wir glücklich, dass die Strecke dieselbe ist wie im letzten Jahr, da sie amtlich vermessen ist und wir dadurch offizielle Zeiten bekommen", merkt Huke an, der freilich erklärte, dass zwar auch einige Aktive des TV Wattenscheid am Start sind, in erster Linie sieht er den Stadtwerke Halbmarathon aber "als Breitensport-Veranstaltung" und stellt klar: "Es wird keine Bestzeitenhatz geben."
Das Interesse ist enorm. Schon zeitig waren für den Halbmarathon, bei dem auch Erwachsenen- und Schüler-Staffeln antreten werden, mehr als 2.000 Meldungen eingegangen. Eigens für das Event reisen früh am Sonntagmorgen 250 Läuferinnen und Läufer aus Bielefeld an. Für sie ist der Stadtwerke-Halbmarathon der Höhepunkt der in ihrer Heimatstadt initiierten Aktion "Lauf geht's".
Um 12 Uhr folgt der Zehn-Kilometer-Lauf, bei dem es auch Mannschaftswertungen gibt, um 13.40 Uhr und um 14 Uhr runden dann der Schülerlauf über 2,2 Kilometer sowie der Bambini-Lauf über 400 Meter das Lauf-ereignis ab. Für den Lauf über zehn Kilometer lagen frühzeitig schon deutlich über 300 Anmeldungen vor. Ein Starter wird übrigens Bochums Kulturdezernent Dietmar Dieckmann sein, wie Michael Huke durchblicken ließ.
Prominente Namen des TV Wattenscheid 01 sind auch mit dabei - allerdings als Helfer an der Strecke. Zu ihnen gehören Robin Erewa, Sabine Braun und Daniel Jasinski an den Verpflegungsständen.
Alles in allem "sind wir auf dem besten Wege, die Marke von 3.000 Teilnehmern zu knacken", hat Dietmar Spohn verraten. Außerdem sind Nachmeldungen am 2. September selbst noch bis eine Stunde vor dem Start möglich.
Belohnt werden die Läuferinnen und Läufer mit einer Finisher-Medaille. Auf dem Lidl-Parkplatz kann man sich sogar noch seine persönliche Zeit eingravieren lassen. Ebenfalls auf dem dortigen Parkgelände warten weitere Service-Leistungen wie Stände mit Getränken und Nahrung für die Sportler, eine Versorgung durch 20 Physiotherapeuten sowie eine Zone für die Familien und Angehörigen der Teilnehmer.

Musik und Show rund um den Kurs

Im Start-Ziel-Bereich zeigen die Starlets Cheerleader ihr Können, für Stimmung sorgt außerdem "Uli Schmidt Bochum" in der USB-Tonne. Natürlich warten auch wieder viele Mitmachaktionen auf Klein und Groß. Entlang der Laufstrecke gibt es ebenfalls Abwechslung, zum Beispiel durch kubanische Grooves & Breaks. Und im Kreuzungsbereich Königsallee / Oskar-Hoffmann-Straße spielt die Big Band der Aktion Canchanabury
Für die Durchführung des Halbmarathons sind Sperrungen für den fließenden und ruhenden Verkehr unvermeidlich. Über 5.000 Anwohner wurden darüber informiert. Zudem gibt es am 1. und 2. September eine Bürger-Hotline (01573-48 37 925), bei der sich Bewohner ebenfalls erkundigen können.

Weitere Informationen findet man auf der Homepage www.stadtwerke-halbmarathon.de. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.