BBG unterliegt Top-Favoriten

Matthias Kuchenbecker und Marcel Sommerfeld gewannen ihr Doppel in drei Sätzen. Foto: Michael Kaprol
  • Matthias Kuchenbecker und Marcel Sommerfeld gewannen ihr Doppel in drei Sätzen. Foto: Michael Kaprol
  • Foto: Michael Kaprol
  • hochgeladen von Nina Heithausen

Auch Niederlagen können zufriedenstellend sein! Diese Erfahrung machten die Badminton-Cracks der Bottroper BG in der Regionalliga am vergangenen Spieltag. Zwar setzte es gegen den absoluten Top-Favoriten der Liga, den FC Langenfeld, am Ende eine deutliche 2:6-Schlappe. Dennoch schlug sich das Team, das ohne Dana Kaufhold und Katrin Sollfrank, dafür aber mit dem wiedergenesenen Thomas Kuchenbecker angetreten war, achtbar. „Die Mannschaft hat gut gekämpft und gut mitgehalten“, war Spielertrainer Matthias Kuchenbecker nach der Partie zufrieden.
In einem umkämpften ersten Herrendoppel besiegten Matthias Kuchenbecker und Marcel Sommerfeld das Langenfelder Duo um Maxime Moreels und Anton Kaisti in drei Sätzen mit 21:17, 14:21 und 22:20 und glichen damit zum 1:1-Zwischenstand aus.

Damendoppel verliert in zwei Sätzen

Zuvor mussten sich Thorsten Kunkel und Christian Blankenstein, an zwei gesetzt, Mike Joppien und Ryan McCarthy in zwei Durchgängen deutlich mit 15:21 und 10:21 geschlagen geben. Auch das Damendoppel um Bianca Sandhövel und Christina Kuchenbecker konnte gegen Fabienne Deprez und Fabienne Köhler nicht punkten, obwohl es den ersten Satz mit 18:21 noch recht ausgeglichen gestaltete.
In den Einzeln war es dann Matthias Kuchenbecker, der den Belgier Maxime Moreels besiegte und somit der BBG den zweiten Punkt des Tages bescherte. Thorsten Kunkel, Thomas Kuchenbecker und Christina Kuchenbecker, die kurzfristig für die im Stau stehende Katrin Sollfrank eingesprungen war, verloren ihr Einzel ebenso wie Marcel Sommerfeld und Bianca Sandhövel das Mixed. Die BBG befindet sich nun auf dem siebten Tabellenrang und belegt damit aktuell einen der beiden Abstiegsplätze.

Am 21. Januar geht es weiter

Weiter geht es für das Team nun am Samstag, 21. Januar, mit einem Gastspiel beim BC Hohenlimburg II, ehe das Heimspiel gegen Beuel II folgt. „Dies sind zwei ganz wichtige Spiele, da müssen Punkte her“, erklärt Matthias Kuchenbecker, „wir gehen die Partien motiviert an, sind jetzt aber auch unter Zugzwang.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen