RWE Volleys: Mit Vollgas gegen den TV Bühl

Lennart Bevers und Benjamin Bell freuen sich mit den Fans. Foto: Tom Schulte
  • Lennart Bevers und Benjamin Bell freuen sich mit den Fans. Foto: Tom Schulte
  • Foto: Tom Schulte
  • hochgeladen von Nina Heithausen

Wer am vergangenen Wochenende in der Dieter-Renz-Halle beim Meisterschaftsspiel der RWE Volleys zu Gast war, konnte eindrucksvoll erkennen: Da ist Leben drin!

Zwar konnte das Team des Trainergespanns um Igor Prielozny und Marco Donat gegen die Netzhoppers KW aus Brandenburg keinen Sieg einfahren. Die Herzen der Zuschauer eroberte sich die Bottroper Sechs durch ihren aufopferungsvollen Kampf und Einsatz dennoch wohl mehr denn je. Immer wieder gab es Anfeuerungsrufe und Zuspruch aus dem Publikum, was Coach Prielozny auch noch im Nachhinein freute: „Das war für mich die größte Überraschung in einer solchen Situation und stimmt mich positiv für die kommenden Spiele.“

Auch Teammanager Wolfgang Donat zeigte sich dankbar: „Gerade jetzt freuen wir uns natürlich besonders darüber, dass das Publikum die Mannschaft so unterstützt. Sie hat gekämpft und das haben die Zuschauer honoriert.“
Und genau diese Leidenschaft wollen die RWE Volleys auch am morgigen Sonntag wieder an den Tag legen, wenn der Tabellenfünfte TV Bühl um 16 Uhr in der Dieter-Renz-Halle zu Gast ist. „Die Stimmung im Team ist momentan sehr gut“, betont Prielozny, der den früheren Juniorennationalspieler Matthias Nötzel aus der Verbandsligamannschaft in seinen Kader befördert hat. Auflaufen werden aber wohl erst einmal die gleichen sechs Spieler um Kapitän David Kampa und Youngster Lennart Bevers, die auch beim letzten Spiel auf dem Parkett standen.

Der Gegner aus Baden-Württemburg zog indes zuletzt mit einem 3:1-Erfolg über den CV Mitteldeutschland erstmals ins DVV-Pokalhalbfinale ein und wird sich mit Sicherheit im Aufwind befinden. Daher benötigt der Bottroper Volleyball-Bundesligist am morgigen Tag erst recht den Zuspruch seiner Fans und Anhänger. Trainer Igor Prielozny ist jedenfalls zuversichtlich: „Wir sind optimistisch, dass wir unsere Aufgabe, nämlich die Klasse zu sichern, zusammen mit unseren Zuschauern meistern können.“ Also, Bottrop, auf geht‘s!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen