Arbeits- und Ausbildungsmarkt Juni 2021
Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Bottrop im Juni 2021

Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Bottrop im Juni 2021

Der Arbeitsmarkt in Bottrop
• Arbeitslosenzahl im Juni: 4.890
• Arbeitslosenzahl im Vormonatsvergleich: -80 oder – 1,6%
• Arbeitslosenquote (Vormonatsvergleich): 8,0 Prozent (-0,1%-Punkte)

Der Ausbildungsmarkt in Bottrop

Gemeldete Bewerber im Juni:  580
Im Vergleich zum Vorjahr: +12 (+2,1%)
Gemeldete Berufsausbildungsstellen im Juni: 493
Im Vergleich zum Vorjahr: -8 (-1,6%)
Unversorgte Jugendliche: 174
Unbesetzte Ausbildungsstellen: 230

Es ist auf keinen Fall ein Rückschlag, sondern eine typische saisonale Entwicklung, wie sie auch schon in früheren Jahren zu beobachten war“, betont Frank Thiemann, Vorsitzender der Geschäfts-führung der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen. „Im Jahr 2019, also vor Corona, ist der Bestand der Arbeitslosen sogar um 2,3 Prozent gestiegen. Wichtig ist, dass die Zahl der Arbeitslosen weiter sinkt. Und noch wesentlicher ist, dass der Bestand im Vergleich zum Vorjahr sogar sehr deutlich abgebaut wird. Eine Tendenz, die schon im Mai sichtbar wurde und sich jetzt weiter fortsetzt.
Bleiben die Ansteckungszahlen weiterhin niedrig, werden auch die Arbeitgeber mehr Planungssi-cherheit gewinnen. Ein wichtiger Punkt für eine schnelle Erholung des Arbeitsmarkts. Denn noch sind die Betriebe zögerlich, was Neueinstellungen betrifft. Im Moment liegt der Fokus noch darauf, die Kurzarbeit nach und nach zurückzufahren. Trotzdem lässt sich im Vergleich zu Mai ein leichter Zuwachs an neu gemeldeten Arbeitsstellen feststellen.
Diese abwartende Haltung führt dazu, dass sich die Zeit der Arbeitslosigkeit unter Umständen ver-längert. Um die Arbeitsaufnahme nicht noch zusätzlich zu erschweren, ist es wichtig zu erkennen, dass Qualifizierung weiterbringt. Der schnelle Weg in einen neuen Job geht über Qualifizierung und Weiterbildung. Es gilt jetzt die Zeit zu nutzen und seine Chancen zu verbessern, um startklar zu sein, wenn der Arbeitsmarkt wieder anspringt.“


Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung

Im Juni waren in Bottrop 4.890 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 80 weniger als im Vormonat (-1,6%). Die Arbeitslosenquote ist damit um 0,1%-Punkt gesunken. Gegenüber dem Vorjahresmonat hat die statistische Arbeitslosigkeit in Bottrop um 265 Personen abgenommen (-5,1%).
Mit aktuell 408 arbeitslosen Personen unter 25 Jahren gab es eine Abnahme um 6 Jugendliche im Ver-gleich zum Vormonat und eine Abnahme um 68 Personen im Vergleich zum Vorjahresmonat. 140 Jugendliche entfielen auf die Arbeitsagentur (-3), 268 junge Frauen und Männer wurden durch das Jobcenter Ar-beit für Bottrop betreut, 3 weniger als im Mai.
Die Unterbeschäftigung für Bottrop lag im Juni bei 6.532 Personen, 82 weniger als im Mai und 412 weni-ger als im Juni des vergangenen Jahres (-5,9%).

Entwicklung in der Arbeitslosenversicherung (SGB III)
Die Agentur für Arbeit betreute im Bereich der Arbeitslosenversicherung 1.399 Arbeitslose, 49 weniger als im Mai (-3,4%) und 262 weniger als vor Jahresfrist (-15,8%).
Im Rechtskreis des SGB III lag die Unterbeschäftigung im Berichtsmonat bei 1.664 Personen, 58 Perso-nen weniger als im Mai und 228 weniger als ein Jahr zuvor (-12,1%).
Entwicklung in der Grundsicherung (SGB II)
Das Jobcenter „Arbeit für Bottrop“ zählte in der Grundsicherung für Arbeitsuchende 3.491 Arbeitslose (-31). Das waren 3 weniger als vor Jahresfrist (-0,1%).
Im Rechtskreis des SGB II lag die Unterbeschäftigung bei 4.868 Personen, 24 Personen weniger als im Vormonat und 184 weniger als im Juni 2020 (-3,6%).

Arbeitskräftenachfrage
Bottroper Arbeitgeber meldeten der Arbeitsagentur im Berichtsmonat 184 neue freie Stellen, 9 mehr als im Mai und 79 mehr als vor Jahresfrist. Nachfrage nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeigten im Berichtsmonat vor allem die Berufsbereiche „Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung“, gefolgt von „Rohstoffgewinnung, Produktion, Fertigung“, sowie „Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit“. Der Be-stand beläuft sich aktuell auf 716 freie Arbeitsstellen, ein Plus von 6 Vakanzen gegenüber Mai.

Kurzarbeit
Im Juni haben 4 Bottroper Betriebe (- 6 zum Vormonat) für 4 Beschäftigte (- 33 zum Vormonat) Kurzarbeit angezeigt. Wie viele die Kurzarbeit dann tatsächlich in Anspruch nehmen, zeigt sich erst nach einer Wartezeit von sechs Monaten. Somit liegen aktuell die realisierten Kurzarbeiterzahlen für Dezember vor. Da-nach befanden sich in Bottrop 387 Betriebe (+ 53 zu November) in Kurzarbeit, davon waren 2.044 Mitar-beiter/innen (+310 zu November) betroffen.

Beschäftigung
Zum aktuellen Stichtag (Ende Dezember 2020) waren am Arbeitsort Bottrop insgesamt 32.510 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das waren 283 weniger als im Vorquartal und 822 oder -2,5% weniger als Vorjahresquartal.
Von den Beschäftigten arbeiten 70,4 % in Vollzeit.
Nach Branchen gab es absolut betrachtet die stärkste Zunahme im Bereich Gesundheitswesen (+164 o-der +4,7%). Am ungünstigsten war hingegen die Entwicklung im Bergbau und der Gewinnung von Steinen und Erden (-497 oder -86,7 %).

Ausbildungsmarkt
Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2020 meldeten sich 580 Bewerber/innen für Berufs-ausbildungsstellen (12 mehr als im Vorjahreszeitraum). Arbeitgeber meldeten der Agentur für Arbeit Bottrop im gleichen Zeitraum 493 Ausbildungsstellen. Das entspricht einem Rückgang um 1,6% zum ver-gleichbaren Vorjahreszeitraum. Ende Juni 2021 waren noch 174 Bewerber unversorgt (-18,3% im Vergleich zu Juni 2020). Dem stehen 230 noch unbesetzte Ausbildungsstellen gegenüber (-17,9% im Vergleich zum Vorjahresmonat).

Die Zahlen machen deutlich, dass Corona noch immer seine Spuren hinterlässt. Es darf keinen Corona-Jahrgang geben“, appelliert Frank Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agen-tur für Arbeit Gelsenkirchen, noch einmal in Richtung der Arbeitgeber. „Wir müssen für die Jugend-lichen eine Perspektive schaffen. Es ist wichtig, beim Thema Ausbildung, trotz aller Herausforde-rungen aktiv zu bleiben, denn letztendlich geht es darum, den eigenen Fachkräftenachwuchs zu si-chern. Warum nicht jetzt Praktika anbieten? Der beste Weg, um sich gegenseitig kennenzulernen.“
Aber auch den Schülerinnen und Schülern der Abgangsklassen ruft Thiemann zu: „Hotel Mama o-der doch lieber auf eigenen Füßen stehen? Wir wissen alle, dass durch die eingeschränkte persönli-che Beratung in den Schulen, viele SchülerInnen zwar ihr Abschlusszeugnis in der Tasche haben, aber noch längst keinen Plan für die Zukunft. Umso wichtiger ist es, dass die jungen Menschen sich jetzt bei uns melden. Die Berufsberatung unterstützt nicht nur bei der Suche nach einer freien Aus-bildungsstelle, sondern berät auch zu einem Plan B. Denn auch jetzt gibt es noch vielfältige weitere Möglichkeiten. Daher wähl deine Zukunft, einfach die Hotline-Nummer anrufen 0209 – 164 222, die BerufsberaterInnen helfen gerne weiter, auch in den Ferien.“

So erreichen Sie uns für Beratungsanfragen:

Telefonisch: Montag – Freitag von 08.00 – 18.00 Uhr:

Service-Hotline 0800/ 4 5555 00

Sammelhotline 0209/ 164 222 (08.00 – 16.00 Uhr)

Kostenlose Hotline für Arbeitgeber 0800/ 4 5555 20

per Mail:
Bottrop.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Wenn Arbeitnehmer Fragen zur Kurzarbeitergeld haben nutzen Sie bitte die neue Sammelhotline 0209 164 222.

Autor:

Agentur für Arbeit aus Bottrop

Prosperstr. 35-37, 46236 Bottrop
+49 209 164222
Bottrop@arbeitsagentur.de
Webseite von Agentur für Arbeit
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen