Sparkasse gründet Gemeinschaftsstiftung
Zukunft für Bottrop

Bottroper, die mit ihrem Vermögen gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke nachhaltig fördern möchten, können als Stifter unter dem Dach der Gemeinschaftsstiftung eine Unterstiftung einrichten. Foto: Kappi
  • Bottroper, die mit ihrem Vermögen gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke nachhaltig fördern möchten, können als Stifter unter dem Dach der Gemeinschaftsstiftung eine Unterstiftung einrichten. Foto: Kappi
  • hochgeladen von Judith Schmitz

Mit der Gründung einer Stiftergemeinschaft bietet die Sparkasse gemeinnützigen Organisationen, Privatpersonen und Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, einen eigenen Stiftungsfonds zu errichten, eine Zustiftung durchzuführen oder für einen bestimmten Zweck zu spenden.

Bottroper, die mit ihrem Vermögen gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke nachhaltig fördern möchten, können als Stifter unter dem Dach der Gemeinschaftsstiftung eine Unterstiftung einrichten. „Schon ab 20.000 Euro kann ein eigener Stiftungsfonds errichtet werden. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt”, erklärt Bärbel Doberg, Vertreterin des Vorstandes der Sparkasse Bottrop. Das Stiftungs-vermögen kann zu Lebzeiten oder von Todes wegen beliebig aufgestockt werden. Eine Zustiftung ist ab 1.000 Euro möglich, sie erhöht das allgemeine Stiftungsvermögen.

Die Erträge aus der Anlage des Stiftungsvermögens sowie die einzelnen Spenden werden für den jeweiligen Zweck ausgeschüttet. Die Stiftungszuwendungen können vom Stifter innerhalb bestimmter Höchstgrenzen steuerlich geltend gemacht werden und sind von der Schenkungs- und Erbschaftsteuer befreit. 
Der erste Stiftungsfonds in der Gemeinschaftsstiftung Zukunft für Bottrop wurde nun eingerichtet und zwar von dem Förderverein des Hospizes. Die Stiftungsurkunde wurde am 11. Januar unterzeichnet. „Wir freuen uns, dass der Förderverein des Hospiz Bottrop den Anfang gemacht hat. Neben dieser Stiftung aus dem sozialen Bereich wünsche ich mir als nächstes einen Stiftungsfonds zur Förderung des Sports oder der Kultur in Bottrop,“ so Bärbel Doberg, Vorstandsvertreterin der Sparkasse Bottrop.

Bärbel Doberg betont: „Die Gemeinschaftsstiftung ist zum einen eine Möglichkeit für Kunden, die nach einer Alternative für eine sinnvolle und nachhaltige Vermögensverwendung suchen. Es ist zum anderen auch ein wirksames Instrument, die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung in Bottrop aktiv und nachhaltig zu unterstützen.“ so Bärbel Doberg.

 Ansprechpartner bei der Sparkasse ist Thomas Becker, Leiter Private Banking, Telefonnummer 104-3900 oder per Mail thomas.becker@sparkasse-bottrop.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen