Ab nach Ickern

Ihr Herz schlägt bereits für Ickern. Zusammen stemmen die Kooperationspartner die City-Offensive „Ab in die Mitte“ mit zahlreichen Veranstaltungen in Ickern. Der Startschuss fällt am 15. Juli.
  • Ihr Herz schlägt bereits für Ickern. Zusammen stemmen die Kooperationspartner die City-Offensive „Ab in die Mitte“ mit zahlreichen Veranstaltungen in Ickern. Der Startschuss fällt am 15. Juli.
  • hochgeladen von Silke Dehnert

Vom 15. Juli bis 17. September steht Ickern im Mittelpunkt der Castrop-Rauxeler Veranstaltungen. Erneut erhielt die Stadt die Förderzusage für die Landesinitiative „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“. Nachdem fünfmal die Altstadt „bespielt“ wurde, zieht der Veranstaltungstross jetzt bewusst in den nördlichen Stadtteil.
Im vergangenen Jahr stand Habinghorst im Fokus und bildete damit den Auftakt für die Projekte der „Sozialen Stadt Habinghorst“. Jetzt soll Ickern unter dem Motto „Mein Herz schlägt für Ickern“ in den Mittelpunkt rücken. „Wir sehen es als super Chance an, etwas Großes anzubieten“, erläutert der Vorsitzende des Werberings Ickern, Detlef Kipar. „Jetzt können alle mal nach Ickern kommen und sehen, wie schön es hier ist“, hofft Kipar auf viele Besucher.
Der Startschuss fällt am Freitag (15. Juli), wenn Ickern Herz zeigt. Ab 19 Uhr werden dazu in zahlreichen Geschäften pulsierende Herzen zu sehen sein. Sie werden über den gesamten Projektzeitraum leuchten und als ein Symbol für die Gemeinschaftsaktion von Stadt, Werbering und den Partnern stehen, ganz unter dem Motto „Hier ist der Kunde König“.
Am Sonntag (17. Juli) heißt es dann „Ickern anne Emscher“. Angeboten wird eine Theater-Expedition ins neue Emschertal. Startpunkt ist im Bereich des Pumpwerkes. Von dort geht es mit künstlerischer Unterstützung entlang der Emscher bis zum Marktplatz.
Gleich zweimal wird die Baukultur unter dem Motto „Wir lassen die Kirche im Dorf“ öffentlich gemacht. Am 5. und 19. August wird es in der evangelischen und katholischen Kirche Referate zum Kirchenbau geben.
In den Knast geht es schließlich am Samstag (13. August). Die JVA Meisenhof bietet mit Hans-Werner Olm „Jailhouse Rock“. Für das Event wird die Turnhalle der JVA passend dekoriert.
Kinofreunde kommen am Freitag (2. September) auf ihre Kosten. Der Marktplatz in Ickern verwandelt sich ab 21.30 Uhr in ein großes Autokino. Aber es wird auch einige Stuhlreihen geben. Außerdem sind Besucher aufgefordert, eigene Stühle mitzubringen und unter freiem Himmel den Film zu genießen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Einen Tag drauf, am Samstag (3. September), wird aus dem Open-Air-Kino ein Theatersaal. Das Westfälische Landestheater (WLT) wird um 21.30 Uhr das Stück „Arsen und Spitzenhäubchen“ auf dem Marktplatz Ickern aufführen. Auch für diese kostenlose Vorstellung sollten die Besucher ihre eigenen Klappstühle mitbringen.
Ebenfalls im September lädt die Stadt zu einem Licht-Workshop ein. Werbering, interessierte Bürger und Fachleute soll gemeinsam eine neue Lichtgestaltung für die Ickerner Straße erarbeiten. Zum Tag des offenen Denkmals am 11. September soll schließlich das Buch „links und rechts der Emscher“ vorgestellt werden.
Den Schlusspunkt der „Ab in die Mitte“-Programmreihe setzt die lange Nacht der Kleingärtner. Am Samstag (17. September) lädt der Kleingartenverein Ickern zu einem Lichtfest ein.
Rund 30.000 Euro werden die Aktionen in Ickern kosten. 80 Prozent übernimmt die Landesförderung, zehn der Werbering und nochmals zehn Prozent die Stadt. Ob es 2012 eine „Ab in die Mitte“-Fortführung gibt, ist noch offen. „Der Reiz ist da und an Ideen mangelt es nicht“, regt Herbert Ramme vom Service Center Wirtschaft Überlegungen an. Seit 2005 hat Castrop-Rauxel ununterbrochen an der City-Offensive NRW teilgenommen.

Autor:

Silke Dehnert aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.