Stadtverwaltung weist nochmals auf Regelung hin
Für Freigängerkatzen in Castrop-Rauxel gilt Kastrations- und Kennzeichnungspflicht

Wer seiner Katze Freigang gewährt, muss sie kastrieren und mit einem Chip kennzeichnen lassen.
  • Wer seiner Katze Freigang gewährt, muss sie kastrieren und mit einem Chip kennzeichnen lassen.
  • Foto: Magalski
  • hochgeladen von Lokalkompass Castrop-Rauxel

Schon seit einigen Monaten gibt es die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen in Castrop-Rauxel. Die Stadtverwaltung weist nun gemeinsam mit dem Team für Tiere e.V. noch einmal auf diese Neuerung in der städtischen Satzung hin.

Demnach sind Katzenhalter, die ihrem Tier Freigang erlauben, verpflichtet, diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Als Katzenhalter gilt auch, wer freilaufende Katzen regelmäßig mit Futter versorgt. Ausgenommen sind u.a. Kätzchen, die jünger als fünf Monate sind und solche, die zur Zucht eingesetzt werden.

Neben dem Leid für die Tiere, das bei hohen Populationen wildlebender Katzen entsteht, sind auch die erhöhte Erkrankungsrate der Tiere und die Übertragungswahrscheinlichkeit von Krankheiten als Gründe für die Einführung der Kastrations- und Kennzeichnungspflicht im Antrag genannt, den im Sommer 2020 fast alle Ratsparteien, sprich Bündnis 90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP, FWI und SPD, gemeinsam einbrachten und verabschiedeten.

Tierheim Castrop-Rauxel unterstützt Regelung

Auch das Tierheim Castrop-Rauxel unterstützt die Regelung und verweist auf die hohe Zahl an Streunern und Fundtieren sowie die dadurch entstehenden Kosten für das Tierheim.
Tatsächlich liegen die Kosten für eine Kastration um die hundert Euro, wobei diese vom Geschlecht abhängig sind. Katzenhalter, die sich den Betrag nicht leisten können, unterstützt das Team für Tiere durch spendenfinanzierte Gutscheine. 5.000 Euro hat der Verein dafür zur Verfügung. Hierdurch reduzieren sich die Kosten auf 30 bzw. 50 Euro pro Tier. Eine Chip-Kennzeichnung kostet zusätzlich 25 Euro.


Spenden sind willkommen


Menschen, die Unterstützung benötigen, können sich über die Telefonnummer 0174/8581407 an das Team für Tiere wenden. Spenden sind weiterhin willkommen: Team für Tiere CastropRauxel e.V., Stichwort Kastration, IBAN DE09426501500000909945, BIC WELADED1REK.

Einzelheiten zur Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen sind auf der städtischen Internetseite www.castrop-rauxel.de im Menüpunkt Verwaltung/Satzung (1.1. § 7a) zu finden.

Autor:

Lokalkompass Castrop-Rauxel aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen