Bergwelten
Wanderparadies Seiser Alm

Markantes Profil: Der Schlern bildet die südliche Grenze der Seiser Alm.
14Bilder
  • Markantes Profil: Der Schlern bildet die südliche Grenze der Seiser Alm.
  • hochgeladen von Armin von Preetzmann

Ende Juni/Anfang Juli war nach einigen Jahren Pause wieder einmal die Seiser Alm unser Ziel für einen Bergwanderurlaub. Das Wetter spielte dieses Jahr sehr gut mit, so dass wir viele wunderschöne Wanderungen unternehmen konnten. Da ich aufgrund von Zeitmangel aktuell nur schwerlich dazu komme ausführliche Beiträge zu einigen markanten Wanderungen zu erstellen hier zunächst mal ein kleiner Überblick zur Seiser Alm selbst.

Die Seiser Alm befindet sich in den Südtiroler Dolomiten. Sie liegt auf Höhen zwischen 1680 und 2380 Metern und ist mit knapp 60 Quadratkilometern die größte Hochalm Europas. Ursprünglich komplett bewaldet wurde sie bereits ab dem 16. Jahrhundert zunehmend für die Almwirtschaft benutzt und bekam dann nach und nach ihr heutiges Erscheinungsbild. Neben der Almwirtschaft ist heute der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle in der Region. Da auch Wintersport betrieben wird ist die Seiser Alm zu allen Jahreszeiten durchgängig ein beliebtes Reiseziel.

Begrenzt wird die Seiser Alm in allen Himmelsrichtungen durch markante Täler oder Bergmassive. Im Norden der Alm liegt das touristisch ebenso bekannte Grödnertal mit dem Hauptort St. Ulrich. Im Westen befindet sich das Eisacktal, das den Brennerpass mit der Hauptstadt von Südtirol, Bozen verbindet. Zwischen dem Eisacktal und der Seiser Alm liegt noch eine "Zwischenebene" mit den Orten Seis und Kastelruth. Von hier aus erfolgt der Zugang zur Alm über eine Seilbahn und eine Straße mit zeitlich eingeschränkter Befahrbarkeit. Südlich erhebt sich das eindrucksvolle Bergmassiv des Schlern über die Alm. Die einzigartige Silhouette des Schlern ist zu einem Symbolbild für ganz Südtirol geworden. Und zu guter letzt bildet im Osten die Langkofelgruppe die Grenze der Seiser Alm.

Als Wandergebiet hat die Seiser Alm den Vorteil, dass sich sowohl (einigermaßen) gemütliche Touren auf der Alm selbst als auch anspruchsvolle Wanderungen in den umliegenden Bergen durchführen lassen. Die Alm ist dabei zu jeder Jahreszeit attraktiv. Unser Urlaub fand zu einer Zeit statt, in der kurz vor der ersten Wiesenmahd große Teile der Alm in herrliche Blumenmeere verwandelt sind. Sowohl zu den Wanderungen als auch zur Blütenpracht aber mehr in weiteren Beiträgen. Hier jetzt erstmal viel Spaß mit meinem Überblick zur Seiser Alm.

Autor:

Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

20 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.