Jahreshauptvesammlung des MGV Concordia Dinslaken

v.l.:Chorleiter Norbert Grundhöfer, Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, 2. Vorsitzender Bernd Schreiter, Jubilar Klaus Nattermann, Kassierer Heinrich Müller, Vorsitzender Heinz Jürgen Schüring und Geschäftsführer Horst Peter Böer.
  • v.l.:Chorleiter Norbert Grundhöfer, Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, 2. Vorsitzender Bernd Schreiter, Jubilar Klaus Nattermann, Kassierer Heinrich Müller, Vorsitzender Heinz Jürgen Schüring und Geschäftsführer Horst Peter Böer.
  • Foto: Klaus Oppermann
  • hochgeladen von Jan Baier

Zur Jahreshauptversammlung vom MGV Concordia des Bergwerks Lohberg konnte Vorsitzender Heinz-Jürgen Schüring fast alle Sänger und fördernde Mitglieder des Chores begrüßen.

Nach dem gemeinsamen Lied und den „Anfangsformalitäten“ der Versammlung kam der Vorsitzende auf die Vorstellung des ereignisreichen Chorjahres 2013. Bei 37 Auftritten im Jahr waren der Chorleiter Norbert Grundhöfer und die Sänger sehr gefordert, erfüllten aber ihre Aufgaben hervorragend.

Sehr interessant für den Chor waren drei Auftritte im Fernsehen. In der Sendung „Hart aber Fair“ (ARD) brachte der Chor zum Thema Pferdefleisch ein Ständchen bei einem Pferde¬metzger. Im Regionalprogramm Ruhr des WDR war der Chor bei der Knappenmesse in Bochum und der anschließenden Feier im Bergbaumuseum präsent. Aber der Auftritt in der schönen Bescherung des WDR am 3. Adventsonntag war dann schon ein ganz besonderes Highlight. Die Sängerin Claudia Jung, die Moderatoren Susanne Wieseler und Thomas Aydintan sowie die Gruppen Ruhrschnellweg, Wireless und Six & Four gestalteten mit der Concordia die gelungene Veranstaltung.

Sehr interessant aber auch anstrengend war der Auftritt mit dem deutschen Botschafter in Belgien, Eckart Cuntz, in Marcinelle–Charleroi in Belgien, auf dem ehemaligen Bergwerk „Bois du Cazier“ zu einer Gedenkfeier zu Ehren der verstorbenen Bergleute aus dem Jahr 1956.

Der Kassenbericht von Heinrich Müller zeigte nur erfreuliche Zahlen für das vergangene Jahr.
Zu Kassenprüfern wurden Dr. Michael Heidinger und Dietrich Balduhn wiedergewählt.

Die Vorstandswahlen verliefen erwartungsgemäß zügig und zu dem bisherigen Vorstand, der wiedergewählt wurde, kamen 4 weitere Beisitzer in den Vorstand, da für das in diese Wahlperiode fallende Jubiläum des Chores zusätzliche Helfer benötigt werden. Willi Bauer, Hans Dieter Keil, Dietmar Kiras und Günter Wesemann verstärken den Vorstand in Zukunft.

In der Vorschau auf das aktuelle Jahr wurden schon 18 Termine genannt, die schon jetzt für den Chor vorgemerkt sind. Weitere Termine sind zur Zeit noch nicht festgelegt, werden aber in Kürze mit den unterschiedlichen Veranstaltern abgestimmt.

Für 25-jährige Zugehörigkeit zur Concordia wurde der Sangesfreund Klaus Nattermann mit einem Präsent und einer Urkunde geehrt. Zu den Gratulanten gehörte auch der erste Bürger unserer Stadt, Dr. Michael Heidinger.
Mit dem Schlusslied und einem kleinen Imbiss schloss die harmonische Veranstaltung.

Autor:

Jan Baier aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen