Kabarett im Baumhaus
"Wer kommt, der kommt" mit Stefan Verhasselt

Genau wie sein großes Vorbild Hanns Dieter Hüsch versteht sich auch Stefan Verhasselt als „Menschenbeobachter“. Am 24. Mai (Freitag, 20 Uhr) wird der Kabarettist sein neues Programm „Wer kommt, der kommt“ im Cornelia-Funke- Baumhaus, Halterner Straße 5, vorstellen. Stefan Verhasselt, (Jg. 1965), seit 20 Jahren Moderator für Rundfunk und Fernsehen, tourt zurzeit mit seinem vierten Programm durch die Lande und begeistert sein Publikum in ausverkauften Häusern. Mit pointierten Beobachtungen des täglichen Lebens hat er sich einen Namen gemacht.
Seine Devise: nicht hämisch verletzen, sondern mit viel Humor, Feingeist und Nachhaltigkeit unterhalten. Wortwitz, Charme, immer wieder mal schwarzer Humor und das Aufgreifen tagesaktueller Geschehnisse, die er clever mit persönlichen zwischenmenschlichen Erfahrungen verbindet, zeichnen diesen Kabarettisten aus.
„Fake News“ zum Beispiel habe es bei im zu Hause immer schon gegeben, gesteht er. Sie fingen meistens an mit: „Hasse schon gehört?“

Eintritt: 18 Euro, erm. 13 Euro, Stadtinfo, Recklinghäuser Str. 20.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen