Anzeige

Waldhof Schulte Spechtel
Frischer Spargel aus Wulfen / Kunden freuen sich über königliches Gemüse

Im historischen Bauernhaus an der Kippheide werden ab sofort frischer Spargel und Erdbeeren angeboten. Christoph Brüggemann und Mitarbeiterin Victoria Sidor freuen sich über die gute Auswahl.
4Bilder
  • Im historischen Bauernhaus an der Kippheide werden ab sofort frischer Spargel und Erdbeeren angeboten. Christoph Brüggemann und Mitarbeiterin Victoria Sidor freuen sich über die gute Auswahl.
  • Foto: Bludau
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Nun ist es soweit, endlich gibt es wieder Spargel. Die neue Saison ist bereits angelaufen und auch auf den Wulfener Feldern wächst er wieder ganz frisch. Die alteingesessene Bauernfamilie Schulte Spechtel hat sich 2012 nach reichlicher Überlegung ganz bewusst für das königliche Gemüse entschieden.

Bereits seit 2014 wird der Spargel nun auch zum Verkauf angeboten. „Dieser Schritt ist uns damals nicht leichtgefallen, da wir ja zunächst auch einiges in den Anbau und die Infrastruktur investieren mussten“, berichtet Marie Theres Schulte Spechtel. „Aber wenn wir beim morgendlichen Rundgang so über die Felder gehen und sehen wie der Spargel seine Spitzen aus der Erde streckt, sind wir froh den Schritt gemacht zu haben.“ Das feine Gemüse wird mittlerweile auf drei Flächen angebaut. „Ein Feld können wir sogar mit der Abwärme aus unserer Biogasanlage beheizen und so gut steuern, wie schnell der Spargel wächst“, erklärt Ehemann und Landwirtschaftsmeister Christoph Brüggemann. Und weiter: „Wir haben uns bewusst für eine Spargelsorgte entschieden, die auch beheizt werden kann, aber in erster Linie sehr schmackhaft und zart ist. Die Sorte heißt Backlim.“ Dabei spielt auch die weiß-schwarze Folie eine wichtige Rolle. „Mit dieser Folie kann man die Temperatur im Erdhügel steuern. Außerdem hilft sie gegen den Wildwuchs“, so Christoph Brüggemann. Sofort nach dem Stechen wird er nur kurz gewaschen und kommt dann in die Kühlung. Verkauft wird der Wulfener Spargel direkt ab dem Waldhof an der Kippheide 30 und auch an Verkaufsständen, zum Beispiel an der B 58 in Deuten in Höhe der Tüshausmühle. In diesem Tagen beginnt nun auch die Erdbeere Ernte aus dem eigenen Anbau. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite Waldhof Schulte-Spechtel oder direkt im Hofladen der jeden Tag von 9 bis 18 Uhr geöffnet ist.

Waldhof Schulte Spechtel

Der Waldhof Schulte Spechtel ist am Rande der hohen Mark gelegen. Der Name Schulte Spechtel wurde bereits 1495 erstmals als Schulte to Specksels erwähnt. Der Hof liegt in der Herrlichkeit Lembeck zwischen dem Schloss Lembeck und der Neuen Stadt Wulfen, eingebettet zwischen Wiesen und Wäldern. Im Laufe der Jahrhunderte veränderte sich die Geschichte des Hofes mehrmals. So war der Hof eigengehörig zum Schloss Lembeck und wurde durch die Aufhebung der Leibeigenschaft durch Napoleon, freigekauft. Auch wirtschaftlich vollzog sich eine Veränderung, von der Schafzucht und dem Flachsanbau für Leinen (Wulfener Wolle) und Leinen waren berühmt zur heutigen Landwirtschaft. Heute stellt der Hof eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft dar, die vornehmlich auf drei Säulen gegründet ist:

  • der Anbau von Qualitätsspargel und Erdbeeren (teilweise im geschützten Anbau)
  • eine moderne und optimierte Putenmast unter Tierwohlaspekten
  • eine effiziente und moderne Energiegewinnung mit Hilfe einer Biogas- und Photovoltaikanlage

In der Saison kann man Erdbeeren, Spargel, Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren und Kirschen im Hofladen und in den Hütten in Schermbeck, Deuten und Holsterhausen erwerben. Dazu bekommt man frische Kartoffeln, Eier, Sauce Hollandaise und einige Liköre und Schnäpse aus den eigenen Früchten. Außerdem kann man auf dem Feld in Holsterhausen nicht nur Erdbeeren selbst pflücken, sondern auch Tulpen, Gladiolen, Lilien, Sonnenblumen und Narzissen.

Text und Fotos: Bludau

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen