Corona Dorsten
Karneval steht in den Sternen

Wie der Rosenmontag in Dorsten gestaltet wird, ist noch nicht sicher.  Das Foto zeigt den Vorsitzenden des FDK, Rudolf Haller.
  • Wie der Rosenmontag in Dorsten gestaltet wird, ist noch nicht sicher. Das Foto zeigt den Vorsitzenden des FDK, Rudolf Haller.
  • Foto: Olaf Hellenkamp
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Bei der Jahreshauptversammlung des Festkomitee Dorstener Karneval (FDK) wurde bereits im August durch alle Mitgliedsvereine festgestellt, dass die neue Session 2020/2021 mehr als schwierig wird. Insofern waren sich die Jecken einig, dass sie es in diesem Jahr nicht wagen wollen, eine größere Veranstaltung durchzuführen. Und wie die Session im nächsten Jahr ablaufen wird, traute sich im August noch niemand zu, zu prognostizieren. Jetzt, wo die Infektionszahlen wieder steigen, geht das FDK davon aus, dass auch 2021 kein Karneval stattfinden wird.

Wie man den Rosenmontag gestalten wird, ist noch nicht sicher. Es wird aus heutiger Sicht keinen „klassischen“ Rosenmontagszug geben. Bei einem Termin mit Bürgermeister Tobias Stockhoff hatte der Vorsitzende Rudolf Haller eine Idee eingebracht, die aus dem Vorstand des FDK heraus geboren wurde. Stockhoff griff diese Idee gerne auf und machte auch seine eigenen Vorschläge dazu. Danach gibt es eine Change, den Dorstener Narren am Rosenmontag ein bisschen brauchtumsabhäniges Vergnügen zu bereiten. Dazu werden aber noch weitere Diskussionen geführt werden müssen. 

Dem Kinder-Stadtprinzenpaar soll trotz der Pandemie der Abschied und die Entthronisierung ermöglicht werden. Diese wird in ganz kleinem Kreis mit speziell eingeladenen Gästen beim Bürgermeister stattfinden.

Ein neues Stadtprinzenpaar wird das FDK in dieser Session nicht nominieren. Es ist aus Sicht des Vorstandes keinem Stadtprinzenpaar zuzumuten, in so eingeschränktem Maße eine Session zu gestalten. Viele Vereine und Städte um uns herum haben ebenfalls schon alles abgesagt und werden auch keine Totalitäten benennen. Somit werden auch keine oder nur ganz wenige Veranstaltungen durchgeführt werden. Die daraus entstehende finanzielle Lücke hofft man, durch Sponsoren aufgefangen zu bekommen.

"Bleibt zu hoffen, dass wir die Pandemie in den Griff bekommen und in der nächsten Session alle wieder miteinander feiern und schunkeln können. Dazu gehört es aber auch, dass wir uns alle Gedulden und an die Corana-Vorgaben halten", so Rudolf Haller.

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen