Kinder- und Jugendkultur
Lions-Damen vom Club Dorsten-Lippe spenden 5.000 Euro für den „Kulturrucksack“

Das Bild zeigt (v.l.) Gundula Kauth (Lions), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Anke Klapsing-Reich (Stadt Dorsten, Sabine Podlaha (Leiterin des Amtes für Kultur und Weiterbildung) und Claudia Tempelmann-Bandura (Lions) bei der Übergabe der Spende im Alten Rathaus. Foto: Stadt Dorsten
  • Das Bild zeigt (v.l.) Gundula Kauth (Lions), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Anke Klapsing-Reich (Stadt Dorsten, Sabine Podlaha (Leiterin des Amtes für Kultur und Weiterbildung) und Claudia Tempelmann-Bandura (Lions) bei der Übergabe der Spende im Alten Rathaus. Foto: Stadt Dorsten
  • Foto: Stadt Dorsten
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

5000 Euro steckt der Damen-Lions Club Dorsten-Lippe in den „Kulturrucksack“. Claudia Tempelmann-Bandura und Gundula Kauth überreichten im Namen der Lions-Damen im Alten Rathaus am Markt die großzügige Spende, die aus dem Erlös ihrer Benefiz-Veranstaltung „Dorsten-Lippe Classic 2019“ vom 19. Mai 2019 stammt.

„Dadurch helfen Sie mit, Kindern und Jugendlichen die Tür zu Kreativität, Kunst und Kultur zu öffnen“, bedankte sich Bürgermeister Tobias Stockhoff ganz herzlich bei den Lions-Damen, die immer wieder mit ihren Aktionen soziale und kulturelle Projekte in unserer Stadt unterstützen.

„Es freut uns besonders, dass durch dieses Projekt auch Kinder gefördert werden, die ansonsten kaum Zugang zu dem Bereich Kunst und Kultur haben“, begrüßen Gundula Kauth und Claudia Tempelmann-Bandura dieses Kreativ-Angebot.

Sabine Podlaha, Leiterin des Amtes für Kultur- und Weiterbildung, und ihre Mitarbeiterin Anke Klapsing-Reich fächerten noch einmal das breite Spektrum des vom Land geförderten Projektes auf, das mit ortsansässigen Kooperationspartnern Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren zu Tanz und Theaterspiel, Fotosafari, Storytelling und vielfältigen weiteren kreativen Workshops einlädt. „Und zum Abschluss des Kulturrucksack-Jahres dürfen die jungen Teilnehmer voller Stolz öffentlich präsentieren, was sie in den Kursen gelernt und geschaffen haben", sagte Sabine Podlaha.

Zum Ende der Sommerferien geht es mit den nächsten Kulturrucksack-Veranstaltungen weiter: Um das Geschichten erzählen mit Bildern geht es im Kurs „Storytelling“ am Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. August im Jüdischen Museum. Am Montag und Dienstag in der Woche danach (26. und 27. August) wird im Haus der Jugend ein individueller Tisch fürs eigene Kinderzimmer gestaltet. Übrigens: Die meisten Kulturrucksack-Angebote sind kostenlos.

Infos über die weiteren Projekt-Termine 2019 im Internet auf der Seite kulturrucksack.nrw.de

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.