Anzeige

Der Fürst unter den Frischemärkten entsteht auf Leopold

Sie freuen sich schon heute auf den großen Eröffnungstag im Januar 2018: Marktleiterin Christiane Wilming sowie Ralf und Julia Honsel.
8Bilder
  • Sie freuen sich schon heute auf den großen Eröffnungstag im Januar 2018: Marktleiterin Christiane Wilming sowie Ralf und Julia Honsel.
  • hochgeladen von Olaf Hellenkamp

Hervest. Familie Honsel plant groß. Und sie plant modern. Das lässt sich beim Gang durch den Edeka-Neubau auf der ehemaligen Schachtanlage Fürst Leopold schon jetzt deutlich erkennen.

Was sich dort auf Leopold derzeit im Bau befindet, soll im Januar kommenden Jahres als größter und modernster Frischemarkt Dorstens, wahrscheinlich auch über die Grenzen hinaus, eröffnet werden.

Bauherr Ralf Honsel, der bereits Edeka-Märkte in Holsterhausen, Wulfen und Rhade sowie Trinkgut-Märkte betreibt, setzt dabei auf modernste Technik. Mit der Abwärme der Kühlungen werden bei Bedarf die Räume geheizt, CO2-Fühler messen konstant die Luftqualität und führen Frischluft zu, Strom produziert die Photovoltaikanlage. Auch die Regal- und Kühlsysteme sind auf das besondere Konzept abgestimmt. Im Inneren wird es keine Stützen oder Pfeiler geben die das Raumgefühl beeinträchtigen. Daher lässt sich der Ausbau genau nach den Wünschen des Unternehmers gestalten. „Wir planen von Innen nach Außen“, so Ralf Honsel. „Erste Vorstellungen hatten wir vom Design und vom Aufbau der Verkaufsflächen. Danach wurde das Gebäude angepasst.“ Und diese Vorstellungen klingen schon jetzt überzeugend: Von den 2.300 qm Verkaufsfläche stehen 200 qm für frisches Obst zur Verfügung, die gekühlte Bedientheke für Fisch, Wurst, Fleisch und Käse wird 40 Meter messen, Kühl- und Tiefkühlschränke belaufen sich auf insgesamt 75 Meter. Zur genannten Verkaufsfläche kommen weitere 2000 qm Lagerflächen und Platz für eine moderne Verwaltung und natürlich für die hochmoderne Technik hinzu. Hygieneschleusen für Mitarbeiter, sogar für komplette LKW-Gespanne, sorgen für die Reinheit der vielen Frischeprodukte.

Optisch orientiert sich das Konzept des Neubaus, der vom Architekturbüro Rainer Thieken entworfen wurde, an Kohle und Stahl. Innen wie außen dominiert die Farbe Schwarz, der Boden und die Regale bekommen eine Rost-Optik, Außen werden hinterleuchtete Stahlträger am Gebäude lehnen.

Freie Stellen im neuen Markt

70 Mitarbeiter werden in dem Edeka-Markt ab Januar für einen reibungslosen Betrieb sorgen. Derzeit werden dazu noch Fachverkäufer für Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse, sowie Metzgermeister, Regalservicekräfte und Kassierer gesucht. Weitere Infos auf edeka-honsel.de

Bilder gesucht für den "Stollen der Erinnerung"

Das Design-Konzept des neuen Edeka-Marktes der Familie Honsel auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Fürst Leopold basiert auf „Kohle und Stahl“. Eine konsequente Fortführung ist die Idee, in dem Markt, der im Januar eröffnet wird, die Dauerausstellung "Stollen der Erinnerung" zu installieren, die an die Geschichte des Bergbaus in Dorsten erinnern soll.Für diese Ausstellung sucht der Stadtspiegel noch Bilder. Als Dank winken zehn Warengutscheine im Wert von je 250 Euro für den Edeka-Markt, der im Januar eröffnet.Klicken Sie auf diesen Absatz für weitere Infos zur Ausstellung "Stollen der Erinnerung".

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen