Tierrechte sind Thema beim Kirchentag in der Pauluskirche

Um Tierrechte und das Verhältnis Mensch-Tier- Schöpfung  geht es beim Kirchentag in der Pauluskirche  auch im Rahmen eines Gottesdienstes, zu dem Haustiere mitgebracht werden dürfen.
  • Um Tierrechte und das Verhältnis Mensch-Tier- Schöpfung geht es beim Kirchentag in der Pauluskirche auch im Rahmen eines Gottesdienstes, zu dem Haustiere mitgebracht werden dürfen.
  • Foto: Günter Schmitz
  • hochgeladen von M Hengesbach

Welche Rechte brauchen Tiere - um sie zu schützen? Der 4. Dortmunder Kirchentag "Mensch-Tier-Schöpfung" in der Pauluskirche an der Schützenstraße 35 greift vom 4. bis 6. Mai das Thema auf.

Vorträge, Workshops, Diskussionen, Kunst und Konzerte sowie Info-Stände von Tierschutz-Organisationen laden zur Diskussion ein. Veranstaltet wird der Kirchentag von der Ev. Lydia-Kirchengemeinde mit dem Verein AKUT und ARIWA.
Gleich am Freitagabend (4. Mai) gibt es harsche Kritik an den Kirchen. Eine Resolution, die auf dem Ev. Kirchentag beschlossen worden ist und zu einem deutlichen Wort zur Würde der Tiere auffordert, sei nicht in die EKD-Synode gekommen. Dies wird Freitagabend diskutiert.
Am Samstag (5. Mai) referieren Künstler in der Pauluskirche zu der Frage, inwiefern Kunst zum Bewusstseinsprozess für die Rechte und Befreiung von Tieren von der Machtausübung des Menschen beitragen kann. Am Sonntag (6. Mai) wird ein Gottesdienst, zu dem Menschen mit Tieren eingeladen sind , sich mit der Frage auseinandersetzen, was die Würde des Tieres ausmacht. Autorin und Tierrechtlerin Hilal Sezgin wird am Sonntag (6. Mai) ihr Plädoyer für die Grundrechte von Tieren halten und Dr. Klaus-Peter Jörns macht deutlich, wie der christliche Glaube eine neue Lebenshaltung gegenüber Tieren und Pflanzen begründet.

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.