Zoo Dortmund trauert um Giraffe Gambela
Mit 23 Jahren musste sie eingeschläfert werden

Giraffe Gambela musste im Dortmunder Zoo eingeschläfert werden. Diese für das gesamte Zoo-Team schwere Entscheidung war unumgänglich, um dem Tier Schmerzen zu ersparen.
  • Giraffe Gambela musste im Dortmunder Zoo eingeschläfert werden. Diese für das gesamte Zoo-Team schwere Entscheidung war unumgänglich, um dem Tier Schmerzen zu ersparen.
  • Foto: Foto: Marcel Stawinoga
  • hochgeladen von Antje Geiß

In der Wildnis wäre sie vielleicht 20 Jahre alt geworden, Angola-Giraffe Gambela wurde im Dortmunder Zoo 23 Jahre alt. 1996 war sie hier geboren worden, in den letzten Wochen fiel Gambela das Laufen und Stehen zunehmend schwer. Bedingt durch ihr verkürztes rechtes Hinterbein konnte sie nur noch mit Anstrengung und unter Schmerzen ihre Bewegungen ausbalancieren.
Somit bestand zunehmend die Gefahr, dass die Gambela aus dem Gleichgewicht geraten und stürzen könnte. Möglich wäre es auch gewesen, dass sie aus einer Liegeposition nicht mehr hätte aufstehen können – das würde bei einer Giraffe schnell zu einem Kreislaufzusammenbruch führen.
In den letzten Monaten war Gambela in intensiver tierärztlicher Betreuung und erhielt Schmerzmittel gegen Beschwerden im Fuß und in der Hüfte.

Als Jungtier Bein gebrochen

Aufgrund der fortschreitenden Verschlechterung ihrer Bewegungen und um ihr ein solches mit großem Stress und Schmerzen verbundenes Szenario zu ersparen, wurde die Giraffenkuh nun in enger Abstimmung zwischen den Tierärztinnen Dr. Christine Osmann und Johanna Steinecker-Quast, den zuständigen Tierpflegern und der Zooleitung von ihren Leiden erlöst und eingeschläfert.
Als Jungtier hatte sie sich beim Toben ein Hinterbein gebrochen. Eine Pferdeklinik brachte sie damals wieder mit Hilfe einer Metallplatte zum Laufen, doch ein Bein blieb kürzer. Sie zog erfolgreich drei Jungtiere groß, von denen Bulle Zikomo, der auch heute noch im Zoo lebt, ihr letztes war.  
Erst im Alter und einhergehend mit Arthrose fiel es Gambela schwerer zu laufen, was unter anderem zu einem Beckenschiefstand und einer Fehlstellung im Fesselgelenk führte.

23 Jahre sind gutes Giraffen-Alter

Gambela erreichte mit 23 Jahren für eine Giraffe ein gutes Alter und hält damit den Giraffen-Altersrekord im Zoo Dortmund. Sie wurde am 18. Dezember 1996 im Zoo Dortmund geboren. Wild lebende Giraffen dürften ein Alter von etwa 20 Jahren erreichen.

Zukunft der Giraffen im Zoo 

Im Zoo Dortmund soll in Absprache mit dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm eine neue Giraffen-Gruppe aufgebaut werden, der der siebenjährige Giraffenbulle Zikomo angehören wird.

Autor:

Antje Geiß aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen