Dortmunder Grüne wählen Daniela Schneckenburger zur Oberbürgermeister-Kandidatin
"Starke Frau für die Spitze der Stadt"

Die Dortmunder Grünen haben Daniela Schneckenburger (M) zur Spitzenkandidatin bei der Oberbürgermeister gewählt. Die Kreissprecher Katja Bender (r.) und Julian Jansen (l.) gratulierten.
  • Die Dortmunder Grünen haben Daniela Schneckenburger (M) zur Spitzenkandidatin bei der Oberbürgermeister gewählt. Die Kreissprecher Katja Bender (r.) und Julian Jansen (l.) gratulierten.
  • Foto: Röls
  • hochgeladen von M Hengesbach

Mit 92,5 % der Stimmen haben die Mitglieder des Dortmunder Kreisverbands der Grünen Daniela Schneckenburger zur Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin gewählt.

In ihrer Rede auf der Kreismitgliederversammlung betonte Daniela Schneckenburger: „Dortmund verändert sich, weil die Menschen hier Veränderung wollen. Fridays for Future und Critical Mass sind da nur zwei Beispiele. Auch wir Grüne wollen eine ökologische, soziale, demokratische Veränderung: Den Strukturwandel ökologisch und gleichsam sozial gestalten, als Stadt zusammenhalten, neue Lebensqualität für alle schaffen, Chancengleichheit umsetzen. Dieses Angebot machen wir an alle Menschen und für die gesamte Stadt. Nach reiflicher Überlegung steht für mich fest: Ich will Oberbürgermeisterin werden, ich will Dortmund in diesem Sinne verändern, gemeinsam mit der ganzen Stadtgesellschaft.“

Zeit für einen Wechsel

Die Kreissprecher Katja Bender und Julian Jansen freuen sich über die Grüne-Oberbürgermeister-Kandidatin. Katja Bender erklärt: „Mit Daniela Schneckenburger stellen wir eine starke Frau für die Spitze der Stadt auf. Ihre Erfahrung als langjährige Dortmunder Kommunalpolitikerin, als ehemalige Landesvorsitzende der Grünen NRW und als Dezernentin für Kinder, Schule und Bildung wird Dortmund nach vorne bringen.“
Julian Jansen stellt fest: „Bei Themen wie Mobilität, Wohnungsbau und innovativer Stadtentwicklung ist es Zeit für einen Wechsel in Dortmund. Daniela Schneckenburger bringt die Ideen mit, diesen Wechsel in die Tat umzusetzen“.

Erfahrung aus politischen Ämtern

Landtagsfraktionsvorsitzender Arndt Klocke, der mit Daniela Schneckenburger fünf Jahre gemeinsam den Vorsitz der NRW-Grünen inne hatte, fand lobende Worte für die Dortmunder Oberbürgermeister-Kandidatin: „Daniela bringt vielfältige Erfahrung aus den verschiedensten politischen Funktionen mit – diese Kompetenz können die anderen Kandidaten bei weitem nicht vorweisen. Beispielsweise den Vorsitz der Enquete-Kommission Wohnungswirtschaftlicher Wandel des Landtags NRW. Die dort gewonnen Erkenntnisse wird sie direkt in Dortmund einsetzen.“

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.