Beim SV Westfalen spielt wieder ein Damen-Wasserballteam
Jetzt sind die Frauen am Ball

Freuen sich noch über Zuwachs: Die Wasserballerinnen beim SV Westfalen.
  • Freuen sich noch über Zuwachs: Die Wasserballerinnen beim SV Westfalen.
  • Foto: Foto: Verein
  • hochgeladen von M Hengesbach

Frauen können in Dortmund wieder zusammen Wasserball spielen. 14 wasserballbegeisterte Frauen kamen auf Einladung des SV Westfalen Dortmund zum Auftakt ins Südbad. Das erste Treffen war der Anpfiff für die erste Dortmunder Damen-Wasserballmannschaft seit den 80er Jahren.
Wasserballspieler Peter Wulf initiierte das neue Damenteam, um den bisherigen Spielerinnen neue Spielmöglichkeiten zu schaffen. Bei den Westfalen trainierte bereits eine erfahrene Spielerin – dazu stießen immer mehr Interessentinnen, die zum einen durch ihre Partner dem Wasserball verbunden sind und zum anderen vom Schwimmen und Synchronschwimmen zur Mannschaftssportart wechseln wollten. Weitere Spielerinnen kamen vom Hochschulsport und aus umliegenden Vereinen. In der Jugendmannschaft des SV Westfalen deuten sich bereits Nachwuchsspielerinnen an, die der Verein mit dem neuen Damenteam halten möchte.
Die Frauen trainieren montags von 20 bis 22 Uhr im Nordbad und mittwochs von 20.15 bis 21.45 Uhr im Südbad. Weitere interessierte Frauen sind willkommen – ganz egal, ob sie schon einmal Wasserball gespielt haben oder ob sie einfach nur eine Mannschaftsportart im Wasser ausprobieren wollen. Freuen sich noch über Zuwachs: Die Wasserballerinnen beim SV Westfalen. Sie sind direkt mit einem Sieg in die 2. Bundesliga gestartet. Beim Düsseldorfer SC schafften sie es eine 5:2 Rücklage aus dem ersten Viertel zu einem 7:8 Sieg zu drehen.

Autor:

M Hengesbach aus Dortmund-City

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.