Jugendmeister im Badminton

Bei den Jugendstadtmeisterschaften in der Sporthalle am Ostwall war besonders der Gastgeber SJK Saxonia erfolgreich. Die Spieler des Vereins holten 20 Goldmedaillen in 26 Wettbewerben.
  • Bei den Jugendstadtmeisterschaften in der Sporthalle am Ostwall war besonders der Gastgeber SJK Saxonia erfolgreich. Die Spieler des Vereins holten 20 Goldmedaillen in 26 Wettbewerben.
  • Foto: Schmitz
  • hochgeladen von Lokalkompass Dortmund-City

Bei den Jugendstadtmeisterschaften im Badminton, die von DJK Saxonia Dortmund in der Sporthalle am Ostwall ausgerichtet wurden, verteidigten die Gastgeber ihren Ruf als erfolgreichster Dortmunder Verein im Jugendbereich deutlich.
Spieler der DJK Saxonia Dortmund holten 20 Goldmedaillen in 26 Wettbewerben. Allerdings kam der einzige Dreifachgewinner des Turniers, der im Einzel, Doppel und Mixed siegte, mit Dennis Römer (Altersklasse U19) vom TuS Scharnhorst.
Er siegte im Einzel seiner Klasse knapp aufgrund der besseren Satzdifferenz vor Lennart Berhalter (TSC Eintracht Dortmund) und Matthias Münnekhoff (TuS Westfalia Sölde), während er im Mixed an der Seite von U15-Auswahlspielerin Lena Seibert (DJK Saxonia Dortmund) ebenso wenig Mühe hatte wie im Doppel mit Tom Steuer (TuS Scharnhorst) gegen Konkurrenten, die die Borussenmeisterschaft wohl zu lange gefeiert hatten. Ähnlich erfolgreich war Hilke Jung (DJK Saxonia Dortmund) bei den Damen. Obwohl noch der Klasse U17 angehörig, gab sie bei ihren Siegen U19 weder im Einzel noch im Doppel mit Vereinskameradin Malin Grönke einen Satz ab. Jeweils Zweite wurde hier Lavie Luong (TuS Scharnhorst), im Doppel an der Seite von Malie Luong.
Somit standen die Damentitel im Bereich U17 auch bereits fest. Weitere Goldmedaillen in der Altersklasse U17 holten Andreas Faber im Herreneinzel, Kaja Hecker/Tobias Hainke im Mixed und Tobias Hainke/Björn Schön (alle DJK Saxonia Dortmund) im Herrendoppel. Wobei dieser Gewinn vor der Kombination Sebastian Göbel/ Yannik Müller (TSC Eintracht Dortmund) der knappste des Turniers war. Die beiden Saxonen siegten schließlich bei Spiel- und Satzgleichheit aufgrund der um einen Punkt besseren Punktedifferenz in einer Sechsergruppe. Wäre statt nach dem deutschem nach internationalem Regelwerk gespielt worden, hätten die Eintrachtler aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs die Goldmedaille gewonnen.
Auch bei den Wettbewerben U15, U13 und U11 waren die Saxonen erfolgreich.So siegten neben Kaja Hecker auch Anna Reinke (U15), Björn Jung (U15), Fiona Schön (U13), Mascha Bragina (U13), Finn Leonard Mucha (U13), Noah Zaher Bin Kojasteh (U11) und Carl-Leonard Hoischen (U9) je zweimal für die DJK. In deren Phalanx konnten lediglich Elena Weise Valdés (Dameneinzel U15, TSC Eintracht Dortmund), Sukprassay Luong Van (Herreneinzel U15, TuS Scharnhorst) und Patricia Knelsen (Dameneinzel U11, TSC Eintracht Dortmund) einbrechen. Die jüngsten Teilnehmer der Meisterschaften waren Katja Gorval und Niklas Boeker (beide DJK Saxonia Dortmund).
Am Samstag war die Veranstaltung erstmalig am Ostwall auf acht Feldern eröffnet worden. Aufgrund der Förderung durch Oberbürgermeister Ullrich Sierau und einer angemessenen Beteiligung der Fachschaft Badminton und der Vereine DJK Saxonia Dortmund, 1. BC Dortmund und TuS Scharnhorst waren im letzten Jahr drei weitere Feldmarkierungen eingelassen worden.
Die Siegerehrung am Sonntag nahm der stellvertretende Jugendwart der Fachschaft Markus Heinze zusammen mit Gudrun Schmeinck-Jung vom Ausrichterteam vor. Dabei ehrte der Fachschaftsvorsitzende Günter Klützke auch Margot Denninghaus nach ihrem Ausscheiden aus dem Fachschaftsvorstand für fast vierzig Jahre Engagement für Dortmunder Jugendliche im Badmintonsport.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen